Darcy Ward: FIM legt den Prozess gegen ihn offen

Von Ivo Schützbach
Speedway
Darcy Ward ist für zehn Monate gesperrt

Darcy Ward ist für zehn Monate gesperrt

Seit dem 17. August 2014 ist Speedway-Profi Darcy Ward nach einem positiven Alkoholtest gesperrt. Bis 28. Juni 2015 darf der Australier keine Rennen fahren, wie die FIM heute bestätigte.

Auf 17 A4-Seiten hat der Motorrad-Weltverband FIM den Fall von Darcy Ward nun bis ins Detail offen gelegt. Der heute 23-Jährige war vor dem Speedway-Grand-Prix in Lettland am 17. August 2014 positiv auf Alkohol getestet worden. In insgesamt vier Versuchen im Zeitraum 13.53 bis 14.37 Uhr am Renntag wurde Ward mit 0,52/0,44/0,37/0,34 Promille getestet. Im Rennsport sind 0,0 Promille vorgeschrieben.

Ward gab an, dass er am Vorabend zwischen dem Abendessen und 2 Uhr nachts «vier kleine alkoholische Drinks» zu sich genommen habe. Als Begründung dafür nannte der Profisportler, dass er an jenem Abend erfahren habe, dass sich seine Eltern nach langer Ehe trennen und sein Elternhaus verkauft werden soll.

Da der Körper durchschnittlich 0,1 Promille Alkohol pro Stunde abbaut, schenkten die FIM-Offiziellen den Angaben Wards wenig Glauben. Geändert hätte das am positiven Testergebnis ohnehin nichts. Rückwärtsgerechnet hatte Ward um 2 Uhr nachts zirka 1,7 Promille, diese lassen sich nicht durch «vier kleine Drinks» erklären, heißt es.

Ward ging nach der Urteilsverkündung am 25. Februar 2015 in Berufung, nach dem Gang durch alle Instanzen wurde das ursprüngliche Urteil heute offiziell bestätigt. Nach zehnmonatiger Sperre darf Darcy Ward ab dem 28. Juni 2015 wieder Rennen fahren.

Den gesamten Prozessverlauf können Sie ​hier nachlesen.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
110