Wolverhampton ist Britischer Meister

Von Rick Miller
Speedway
Woffinden trug zum Erfolg von Wolverhampton bei

Woffinden trug zum Erfolg von Wolverhampton bei

Die Wölfe aus Wolverhampton krallen sich den Sieg in der englischen Elite-Liga. Im Play-off-Finale bezwangen sie die Swindon Robins.

Es ist zum Verzweifeln für die Robins: die Vorrunde beendeten sie auf Platz 1, doch in den Play-offs reichte es trotz eines 52:41-Heimsiegs im letzten Rennen nicht zum Titel. 11 Punkte Vorsprung waren nicht genug, um die 16 Punkte Rückstand aus dem ersten Rennen in Wolverhampton aufzuholen. 42 Jahre nach dem letzten Titelgewinn der Swindon Robins, damals mit Barry Briggs in ihren Reihen, scheiterte es an 5 Punkten, endlich mal wieder mit einem Meistertitel dazustehen.

Wolverhampton hatte mit [*Person Fredrik Lindgren*], den Fahrer mit dem besten Punktedurchschnitt der Liga, Tai Woffinden, Kapitän Peter Karlsson und dem Joker [*Person Adam Skornicki*] vier Racer im Team, die ordentlich gegen die Angriffe der Gastgeber dagegen hielten.

Fredrik Lindgren: «Das ist ein besonderer Abend für mein Team. Wolverhampton ist mein erster Verein in Grossbritannien und der einzige, für den ich bisher fuhr. Daher bin ich sehr froh, hier geblieben zu sein und noch glücklicher, dass wir den Titel gewonnen haben.»


SWINDON - 52 Punkte
Leigh Adams (C) 2 3 3 2 2* - - 12 (1)
Travis McGowan 1* 1 3 2* - - - 7 (2)
Ryan Fisher 2 0 1* 2 - - - 5 (1)
Simon Stead 0 3 2 2 - - - 7
Matej Zagar 3 2 3 1* 3 - - 12 (1)
Cory Gathercole 1 0 1 - - - - 2
Morten Risager 3 0 2* 1* 1* - - 7 (3)

WOLVERHAMPTON - 41 Punkte
Fredrik Lindgren 3 2 2 3 0 - - 10
Nicolai Klindt 0 1* 0 0 - - - 1 (1)
Adam Skornicki 1 1 1 6 - - - 9
Tai Woffinden 3 3 0 3 1 - - 10
Peter Karlsson (C) 2 2 3 0 - - - 7
Chris Kerr 0 0 0 - - - - 0
Ty Proctor 2 1* 1 0 0 - - 4 (1)

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm