Top organisiert

Kolumne von Martin Smolinski
Speedway
Smolinski ist mit seiner Saison zufrieden

Smolinski ist mit seiner Saison zufrieden

Die Saison 2009 ist zu Ende. Zurückblickend muss ich mit den erreichten Ergebnissen sicherlich nicht unzufrieden sein.

Seit dem Wochenende ist fix, dass ich für den Speedway-Grand-Prix 2010 als dritter Reservist mit dabei bin.
Neben den beiden deutschen Meistertiteln ist dies das beste Ergebnis des Jahres 2009.
Ich weiss zwar auch, dass es höchst selten ist, dass der dritte Reservist zum Einsatz kommt, aber immerhin stehe ich auf dieser Liste. Und wenn sich drei Fahrer verletzen, bin ich mit dabei!

Geglückt ist 2009 auch der Einstieg in die Langbahnszene. Hier möchte ich auch in der neuen Saison weiter aktiv sein und weitere Rennen bestreiten.

Mein letztes Rennen der Saison hab ich im fernen Russland bestritten. Es war bestens organisiert und uns Fahrern hat es an nichts gefehlt. Selbst Kleinigkeiten bei organisatorischen Dingen wurden gemeistert.
Zum Beispiel lag für meinen Mechaniker keine Einladung nach Russland vor, was es erschwerte, für ihn ein Visum zu bekommen. Für mich persönlich war es eine grosse Ehre, zu so einem Rennen als einziger Deutscher eingeladen zu werden.
Beim Rennen selbst war ich mit meiner Leistung auch zufrieden. Man fährt ja nicht täglich einem Nicki Pedersen innen durch oder bezwingt einen Leigh Adams und Magnus Zetterström. Sechs Punkte und ein Laufsieg in diesem «Mini GP» können sich sehen lassen. Zudem konnte ich mit diesem Ergebnis noch mal international ein Ausrufezeichen setzen, was für die anstehenden Vertragsverhandlungen mit den Ligaclubs von Vorteil sein kann.

Nach dem Rennen erhielt ich noch die Aussage, dass ich der am besten organisierte Fahrer bin. Als Einziger im Feld hatte ich bei der Auszahlung alle Unterlagen parat, während die anderen nochmals im Hotel oder in den Transportern Unterlagen suchen mussten. So blieb mir etliches an Stress erspart und ich kam problemlos zu meinem Geld.

Über den Winter stehen diverse Weihnachts- und Meisterfeiern auf dem Programm. Auch sonst wird mir sicher nicht langweilig, da ich über den Winter voll arbeiten werde und die neue Saison auch vorbereitet werden will. Ebenfalls gilt es über den Winter meine neue Homepage mit Leben zu füllen. www.smolinski-speedway.de wurde im Sommer komplett überarbeitet, läuft schon eine Weile und wird nun nach und nach fertiggestellt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:25, Motorvision TV
    Motorheads
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE