Martin Smolinski exklusiv: 3-Jahres-Vertrag mit Jawa

Von Ivo Schützbach
Wollen gemeinsamen Erfolg: Martin Smolinski und Jawa

Wollen gemeinsamen Erfolg: Martin Smolinski und Jawa

Die SR Speed Performance mit Martin Smolinski hat den Vertrag mit dem tschechischen Hersteller Jawa um drei Jahre verlängert. Gemeinsam sollen die Früchte der bisherigen Bemühungen geerntet werden.

Seit einem Jahr wird das SR Speed Performance Team um Martin Smolinski vom berühmten Hersteller Jawa mit Werksmaterial ausgestattet. Die erste Saison wurde als Entwicklungsjahr gesehen, es ging ums Kennenlernen der Leute und Ingenieure im Jawa-Werk.

Mitte der Saison 2015 konnten große Fortschritte in der Entwicklung und Leistungsentfaltung der Motoren von Martin Smolinski erkannt werden. Aber um wieder zurück in den Speedway-Grand-Prix zu kommen, muss noch einiges an Arbeitet geleistet werden.

In den letzten Wochen besuchte der Olchinger mehrfach das Jawa-Werk, um die weitere Zusammenarbeit zu besprechen. Mit Martin Smolinski hat Jawa einen Factory-Rider mit Grand-Prix-Erfahrung. In England wird das Revolution Speedway Team mit Werksmaterial ausgestattet.

Hinzu kommt, dass Martin einer der wenigen Piloten mit einer mechanischen Berufsausbildung (Zweiradmechaniker) ist und sich technisch gut mit dem Material auf der Bahn sowie in der Werkstatt auskennt. Sein Feedback wird von den Jawa-Ingenieuren hoch geschätzt.

Der 31-Jährige will alles daran setzen, die Jawa-Motoren mit seinem breitgefächerten Technologie-Team aus der Oldtimer-Szene, Formel 1 bis hin zu grauen Eminenzen aus dem Motorsport zurück in den Speedway-Grand-Prix zu bekommen und die erarbeiteten Fortschritte in die Produktion einfließen zu lassen.

Lesen Sie demnächst auf SPEEDWEEK.com das exklusive Interview mit Martin Smolinski zum großen Deal.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.02., 19:05, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • So.. 05.02., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 05.02., 19:15, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.02., 19:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • So.. 05.02., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 05.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3