MC Norden: Den Haien gehen langsam die Fahrer aus

Von Rudi Hagen
Speedway-Bundesliga
Marcel Limberger schlug sich im Training den Fuß an

Marcel Limberger schlug sich im Training den Fuß an

Es wird eng für die Norden Haie vor dem Bundesliga-Debüt am 1. Mai in Brokstedt. Top-Pilot Mariusz Staszewski ist schwer verletzt und Mathias Schultz muss in Debrecen fahren.

«Uns hat es bisher ganz schön gebeutelt», klagt der Team-Manager der Norden Haie, Robert Lienemann, «beim Meister MSC Brokstedt haben wir als Underdog eigentlich keine Chance.» Vor knapp drei Wochen stürzte Mariusz Staszewski (40) bei einem Lauf zum Goldhelm-Rennen in Rawicz (PL) schwer und erlitt vier Rücken- und zwei Halswirbelbrüche. Lienemann: «Wir wünschen Mariusz natürlich, dass er überhaupt erstmal wieder gesund wird. Alles andere ist nebensächlich.»

Wer Staszewski beim Bundesligaauftakt in Brokstedt ersetzen wird, weiß Robert Lienemann zwar, aber den Namen bekanntgeben will er noch nicht. «Am Vorabend des Rennens werden wir sagen, wer es ist, damit sich die Fans darauf einstellen und noch nach Brokstedt eilen können», sagt der Unternehmer aus Wardenburg geheimnisvoll. Auf der zweiten Ausländerposition wird der Pole Kamil Brzozowski (27) an den Start rollen.

Auf den B-Positionen waren ursprünglich Mathias Schultz (30) und Marcel Limberger (26) vorgesehen. Schultz fällt für Brokstedt aber definitiv aus, da er in Debrecen (H) im Semifinale 3 um eine EM-Fahrkarte kämpfen muss. Wieder-Einsteiger Limberger hatte am letzten Sonntag beim Training im Halbemondstadion Pech mit einem Sturz. «Marcel hat in einer Kurve überrissen und ist mit dem Fuß auch noch in der Raste hängen geblieben», berichtet sein Teamchef gegenüber SPEEDWEEK.com. Bis zum 1. Mai sollte die Bänderdehnung aber abgeklungen sein.

Ersatz für Schultz hat Lienemann schnell gefunden. René Deddens (22) fährt einmalig für den MC Norden, bei dem Vater Antonius im Vorstand und Mutter Maria bei Veranstaltungen im Rennbüro tätig sind. Nachdem sich die Verhandlungen mit Christian Hefenbrock (29) zerschlagen haben, fährt jetzt wohl der ursprünglich für C vorgesehene Marco Gaschka (21) oder Marcel Limberger auf der zweiten B-Position. Henning Loof (31) vervollständigt das Sextett.

«Wir werden mit sechs Fahrern in Brokstedt anreisen und ein taktisches Rennen fahren», so Lienemann, «nach dem neuen Reglement kann ein Fahrer, der sich im Training verletzt, durch jeden anderen ersetzt werden.» Bis dahin rührt der umtriebige Unternehmer die Werbetrommel für sein Team, das im Online-Fanclub schon von mehr als 500 Mitgliedern unterstützt wird.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm