Bundesliga: Stralsund deklassiert die White Tigers

Von Gunnar Mörke
Speedway-Bundesliga
Rafal Okoniewski vor Robert Lambert und Dominik Möser

Rafal Okoniewski vor Robert Lambert und Dominik Möser

Mit 33:53 Punkten unterlagen die DMV White Tigers im Duell der Speedway-Bundesliga in Stralsund den Gastgebern deutlich. Im Youngster-Team konnte nur Robert Lambert zweistellig punkten.

Das Ergebnis fiel deutlicher aus, als es der Rennverlauf anfänglich erwarten ließ. Nach drei Läufen herrschte Gleichstand zwischen den Teams und es war deutlich zu spüren, dass sich die DMV White Tigers als ebenbürtige Gegner für den Deutschen Meister präsentieren wollten.

Mit einem Doppelerfolg machten die Nordsterne im vierten Lauf ihre Ansprüche auf den Sieg in diesem Match deutlich. Dabei gelang es dem starken Polen Rafal Okoniewski hinter dem pfeilschnellen Tobias Busch das Paar zu schließen und so das Publikum erstmals zu Jubelstürmen hinzureißen.

Entscheidend für den Ausgang des Rennens war, dass die Nordsterne auf fast jeder Position einen Tick besser waren als die jeweiligen Gegner. Als René Deddens, der in einer beinharten Auseinandersetzung den zweiten Platz vor Anders Thomsen verteidigen konnte, wegen Überfahrens der inneren Bahnbegrenzung disqualifiziert wurde und auch der Joker-Einsatz, bei dem Robert Lambert nach gutem Start Rafal Okoniewski passieren lassen musste, Punktverluste für die Gäste bedeuteten, waren den Tigern die Zähne gezogen.

Schon vor den Finalläufen stand der Sieg der Nordsterne fest. Weil sie mit einem 5:1 sowie einem 4:2 kein bisschen in ihrer Motivation nachließen, stand am Ende ein Vorsprung von 20 Zählern im Ergebnis.

«Wir haben die Maschine heute wirklich gut abgestimmt und ich habe eine tolle Form erwischt. Dazu kommt, dass mich das einheimische Publikum enorm motiviert hat», bekannte Teamkapitän Tobias Busch bei der Siegerehrung vor 1000 begeisterten Zuschauern.

Für die Nordsterne bedeutet der Tagessieg einen ersten wichtigen Schritt in ihrer Mission Titelverteidigung.

Ergebnisse Speedway-Bundesliga Stralsund:

1. Nordsterne Stralsund, 53 Punkte: Rafal Okoniewski (PL) 14, Anders Thomsen (DK) 7, Tobias Busch 14, Kevin Wölbert 10, Mathias Bartz 2, Dominik Möser 6.

2. DMV White Tigers, 33 Punkte: Robert Lambert (GB) 10, Nicolai Klindt (DK) 4, Max Dilger 8, René Deddens 3, Danny Maaßen 7, Daniel Spiller 1.

Tabellenstand:

1. Nordsterne Stralsund 2 Matchpunkte/53 Laufpunkte
2. Wolfslake Falubaz Berlin 2/44
3. Landshut Devils 0/40
4. DMV White Tigers 0/33
5. Brokstedt Wikinger 0/0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 27.11., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
8DE