Tampere-GP: Tai Woffinden schmiss den Sieg weg

Von Ivo Schützbach
Speedway-GP

«Ein Motorrad ohne Bremsen zu fahren ist nicht einfach», stellte Weltmeister Tai Woffinden nach dem Speedway-GP in Finnland fest – nachdem er fast gewonnen hätte.

Als Zwölfter der WM-Wertung ist Weltmeister Tai Woffinden nach Tampere gereist. Dort zeigte der Engländer sein mit Abstand bestes Rennen in dieser Saison. Die Vorläufe beendete er mit 11 von 15 Punkten als Nummer 1, sein Halbfinale gewann er, im Finale sah alles nach seinem zweiten Grand-Prix-Sieg nach Prag 2013 aus.

Bis ihm in der dritten Runde in der Zielkurve das Vorderrad so stark anstieg, dass er alle Mühe hatte nicht zu stürzen und ihm Matej Zagar vorbeifuhr. Der Slowene gewann in seinem 44. Grand Prix zum ersten Mal, nach Martin Smolinski und Krzysztof Kasprzak war es bereits der dritte Premierensieger im dritten Rennen dieser Saison.

«Ein Speedway-Bike ohne Bremsen zu fahren ist nicht einfach», meinte der Zweitplatzierte zu seinem Fahrfehler im Finale. «Die Bahn war schwierig, aber wir fahren WM, das geht in Ordnung. Ich habe mir in Tampere nicht viele Fehler erlaubt, nur in einem Vorlauf habe ich den Start vermurkst. Rang 2 ist gut.»

Woffinden hat sich mit seinen 16 Punkten aus Tampere auf Rang 9 der Weltmeisterschaft verbessert. «Die Saison ist lang», meinte der Champion. «Nach den ersten zwei Grand Prix bin ich nicht in Panik verfallen, in Tampere habe ich bewiesen, dass ich es nach wie vor drauf habe. Ich muss nur ruhig bleiben, hart weiterarbeiten, dann komme ich dahin zurück, wo ich letztes Jahr war.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE