Jason Doyle (30): Nackenwirbel gebrochen, Lungenriss

Von Helge Pedersen
Speedway-GP
«Ein bisschen Make-up und ich bin bereit fürs Wochenende», twitterte Jason Doyle

«Ein bisschen Make-up und ich bin bereit fürs Wochenende», twitterte Jason Doyle

Der Australier Jason Doyle war auf einem guten Weg, seinen Heim-Grand-Prix in Melbourne zu gewinnen, er führte im Finale. Dann krachte es heftig, Speedway-Ass Doyle lag ohnmächtig auf der Bahn.

In Thorn gelang Jason Doyle in seiner ersten Saison im Speedway-GP die erste Finalteilnahme, er krönte sie mit Rang 2. Bei seinem Heimrennen in Melbourne kam der Australier wieder bis ins Finale und hätte dieses sogar gewinnen können. Der 30-Jährige führte in der ersten Kurve vor dem bis dahin ungeschlagenen späteren Sieger Greg Hancock, als es zu eng wurde für zwei Fahrer. Doyle und Hancock verhakten sich, stürzten und der hinter ihnen fahrende Maciej Janowski flog obendrüber.

Ein schlimm aussehender Sturz, Doyle konnte am Wiederholungslauf nicht teilnehmen. Der WM-Fünfte wurde bei seinem harten Aufschlag ohnmächtig und anschließend im Etihad Stadium behandelt, bevor er zur Weiterversorgung ins Royal Melbourne Hospital transportiert wurde.

«Jason kam wieder zu Bewusstsein, sein Zustand ist stabil», teilte Rennarzt Dr. Greg Harris am Sonntag mit. «Er hat sich am Nacken und Oberkörper verletzt, die kommenden Tage muss er im Krankhaus bleiben, ist aber guter Dinge.»

Über die genauen Verletzungen machte Dr. Harris keine Angaben. Via Twitter teilte Doyle inzwischen selber mit: «Ich habe mir den Nackenwirbel C7 gebrochen, dazu hat die Lunge einen Riss. Ich hatte Glück, muss aber ein paar Tage im Krankenhaus bleiben.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm