Speedway-Paar-Cup: Starkes Aufgebot der Cloppenburger

Von Markus Strehle
Speedway-Paar-Cup
Lukas Fienhage (li.) fährt in guter Form

Lukas Fienhage (li.) fährt in guter Form

Am kommenden Samstag findet in Herxheim der Speedway-Paar-Cup statt. Sieben Vereine haben ihre Mannschaften gemeldet, die «Fighters» des MSC Cloppenburg sind nach einem Jahr Abstinenz wieder vertreten.

2015 wurde der MSC Cloppenburg im Paar-Cup Zweiter, die damalige Silbermedaille soll dieses Jahr vergoldet werden. In der Teamaufstellung gibt es eine Änderung zu 2015: Neben den beiden Lokalmatadoren Lukas Fienhage und René Deddens konnte der Deutsche Meister und Grand-Prix-Sieger Martin Smolinski verpflichtet werden.

«Das MSC-Team verfügt mit Smolinski und Deddens über viel Erfahrung und wird durch einen in derzeit in Bestform agierenden Youngster Fienhage komplettiert», sagte Teamchef und Sportleiter Mario Trupkovic.

Vor ein paar Wochen löste Fienhage in Ungarn das Ticket für das U21-EM-Finale im lettischen Daugavpils. Zudem schaffte er als einziger Deutscher die Qualifikation für die U21-Weltmeisterschaft, die in drei Rennen ausgetragen wird.

Mit dieser Leistung beweist der 17-Jährige seine momentan herausragende Verfassung. Obwohl die «Fighters» auf harte Konkurrenz treffen, ist das Minimalziel ein Podiumsplatz. Favoriten sind die Emsländer des MSC Dohren mit Tobias Kroner, Kai Huckenbeck sowie Jörg Tebbe. Auch der MSC Wittstock mit Kevin Wölbert, Michael Härtel und Steven Mauer ist stark aufgestellt. Dazu kommt Gastgeber Herxheim mit Erik Riss, Max Dilger und David Pfeffer.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 11:45, Einsfestival
Sturm der Liebe
Do. 09.04., 12:45, ORF Sport+
Formel 1
Do. 09.04., 13:30, Eurosport
Motorsport
Do. 09.04., 14:25, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 09.04., 15:00, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.04., 15:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 09.04., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 09.04., 16:15, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
Do. 09.04., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 16:35, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
» zum TV-Programm
119