Smolinski kämpft um Einzug in den Speedway-GP

Von Manuel Wüst
Speedway-WM
Martin Smolinski ist einziger Deutscher

Martin Smolinski ist einziger Deutscher

Zum dritten Mal steht der Olchinger Martin Smolinski im Challenge um den Einzug in den Speedway-Grand-Prix, in dem die Top-15 der Welt um die WM-Krone kämpfen.

Nur die Top-3 im Challenge im kroatischen Gorican qualifizieren sich für den Grand Prix 2013. Martin Smolinski hat es als einziger Deutscher soweit in der WM geschafft – gilt jedoch als krasser Aussenseiter.

«Ich erwarte ein ganz enges und enorm hartes Rennen», sagt der 27-Jährige. «Ich will in allen fünf Heats so viele Punkte wie möglich schreiben und darf mir keine Stürze oder letzte Plätze leisten, wenn ich mich gut platzieren will.»

«Ich bin bisher noch nie in Gorican gefahren, habe mir jedoch mehrere Rennaufzeichnungen angesehen und glaube, dass mir die Bahn liegen dürfte», fährt Smolinski fort. «Ich bin derzeit recht gut drauf und konnte konstante Leistungen abrufen. Ich werde alles daran setzen, um die deutschen Farben entsprechend zu vertreten.»

Seit der Einführung des Speedway-Grand-Prix 1995 konnte sich noch nie ein Deutscher als Fixstarter qualifizieren. Gerd Riss und Robert Barth kamen dem Ziel am nächsten.

Weshalb Egon Müller seinen Schützling Martin Smolinski für einen kommenden Weltmeister hält, lesen Sie in seiner exklusiven Kolumne in Ausgabe 41 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 25. September für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 15.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 15.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 15.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 15.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 15.07., 23:00, Eurosport
E-Sports
Mi. 15.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 2
Mi. 15.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 16.07., 00:25, Motorvision TV
Classic Races
Do. 16.07., 00:45, ORF Sport+
Formel 1
Do. 16.07., 01:10, SPORT1+
Motorsport - 24 Stunden Rennen
» zum TV-Programm
19