Neuer McLaren 720S GT3 beginnt Testprogramm für 2019

Von Oliver Müller
Sportwagen
Extravagante Optik beim neuen McLaren 720S GT3

Extravagante Optik beim neuen McLaren 720S GT3

Der britische Hersteller McLaren hat den ersten Rennstreckentest mit dem 720S GT3 unternommen. Das Fahrzeug soll ab 2019 in Kundenhände gehen. Angetrieben wird es von einem V8-Twinturbomotor mit vier Litern Hubraum.

Am GT3-Markt wird im Jahre 2019 ein neuer Wettbewerber zugegen sein. Dabei handelt es sich um den 720S GT3 aus dem Hause McLaren. Das spektakuläre Fahrzeug hat gerade die ersten geheimen Testkilometer absolviert und begeistert dabei schon seine Schöpfer. «Es war ein unglaublich spannender Moment als wir sahen, wie unser neuer 720S GT3 die intensive Phase seines Entwicklungsprogramms auf der Rennstrecke begann. Wir sind davon überzeugt, dass wir unseren Kunden ein erstklassiges GT-Rennauto bieten werden», kommentierte McLaren Automotive Geschäftsführer Mike Flewitt die erste Ausfahrt seines neuen motorsportlichen Babys.

Angetrieben wird der Rennwagen von einem 4L-V8-Twinturbomotor, der aus der Straßenversion abgeleitet wurde. Insgesamt hat der GT3-Renner jedoch nicht mehr sonderlich viel mit seinem Straßenpendant gemeinsam. Gemäß McLaren sollen über 90 Prozent der verbauten Teile entweder ausgetauscht oder modifiziert worden sein. Das motorsportliche Design ist vor allem am extravaganten Heckflügel zu erkennen, der für ordentlich Abtrieb auf der Hinterachse sorgen dürfte. «Der McLaren 720S ist so ein Multitalent, dass wir immer wussten, wie wir seine reinen Rennsport-Talente perfektionieren können, um ein GT3-Auto daraus zu machen. Obwohl das GT3-Auto weitgehend eine maßgeschneiderte Maschine darstellt, ist es im Kern immer noch ein McLaren 720S. Bei der Entwicklung eines Rennwagens geht es darum, jede Komponente zu optimieren», erklärte Motorsport Direktor Dan Walmsley.

Vor allem in Bezug auf Stabilität und aerodynamische Effizienz soll bei der Entwicklung Wert gelegt worden sein. McLaren hat zunächst sehr viel mit CFD-Simulationen (computational fluid dynamics) gearbeitet. Doch mit dem nun begonnen Testprogramm auf der Rennstrecke geht die Entwicklung in die nächste Phase. Gefahren werden soll auf Kursen in Europa, den USA und im mittleren Osten. Insgesamt sollen über 30.000 Kilometer mit mehreren 24- und 36-Stunden-Tests unter die Räder genommen werden. Angeboten wir der Wagen für einen Preis von 444.000 Pfund, was aktuell in etwa 491.000 Euro entspricht.

Der McLaren 720S GT3 ist bereits der dritte GT3-Renner mit dem McLaren-Logo auf der Haube. Der Neuling entsteht nun übrigens auch hausintern. Bei den beiden Vorgängermodellen MP4-12C GT3 und 650S GT3 arbeitete der britische Hersteller noch der Firma CRS von Andrew Kirkaldy zusammen.

Erste Exemplare des McLaren 720S GT3 sollen für den Einsatz in der Saison 2019 in Kundenhände gehen. Mit dem Rennwagen aus Woking ist die britische GT3-Offensive nun komplett. Aston Martin befindet sich gerade ebenfalls in der letzten Entwicklungsphase für den neuen Vantage GT3. Bentley ist hier schon einen Schritt weiter. Der Continental GT3 ist bereits seit 2018 im Rennbetrieb unterwegs. Nachdem zunächst lediglich das Werksteam M-Sport zwei Wagen einsetzte, sind jedoch schon in diesem Jahr die ersten Auslieferungen an Kunden bestätigt.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm