Tennis-Star Dominik Thiem auf dem Red Bull Ring

Von Gino Bosisio
Sportwagen

Österreichs Tennis-Superstar Dominik Thiem hat am Mittwoch einen Abstecher zum Red Bull-Ring nach Spielberg unternommen und zeigte sich äußerst beeindruckt.

Dominik Thiem wartet im Moment wie alle Tennis- und noch viele Motorsport-Asse nach Corona auf die Pläne zur Fortführung der Saison. Der Niederösterreicher ist aktuell die Nummer 3 der Weltrangliste. Zuletzt nahm der 26-Jährige an einer neu gegründeten Serie in Österreich teil.

Über Pause, die der Tennis-Star für einen Besuch auf dem Red Bull-Ring in Spielberg genutzt hat. Thiem und sein Betreuerteam sowie Freunde kamen auf Einladung von Ring-Instruktor und Ex-F1-Pilot Patrick Friesacher (39) in die Steiermark. Thiem zeigte sich beeindruckt und stieg kreidebleich aus einem KTM X-Bow, mit dem ihn Friesacher um die Piste chauffiert hatte.

Die Faszination der Geschwindigkeit in Verbindung mit den Fliehkräften war auch für den Tennis-Profi eine ganz neue Welt. «Das ist geistesgestört, wie Patrick das Auto unter Kontrolle hat», stöhnte Thiem, der im Boxengebäude auch eine Sitzprobe ein einem der Formel-Boliden vornahm. «Das ist einfach eine ganz andere Liga», fügte ein begeisterter Thiem nach ein paar Runden auf der Rennstrecke und auf dem Gelände des Fahrsicherheitszentrums hinzu.

Auf dem Red Bull-Ring dabei waren unter anderen auch Thiems Vater Wolfgang, der deutsche Thiem-Physio Alex Stober, Mike Reinprecht sowie Touring-Coach und Ex-Eishockey-Star Peter Znenahlik. Den Tag ließ man dann im Gasthof Schönberghof mit Blick auf die Piste ausklingen.

Thiem ist seit vergangenem Jahr mit Red Bull durch ein persönliches Sponsoring verbunden. Auf dem Red Bull-Ring erlebt am 5. Juli die F1 ihren mit Spannung erwarteten Neustart nach Corona.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm