Ennstal-Classic ehrt Porsche, Ferrari-Legende zu Gast

Von Helmut Zwickl
Sportwagen
Herrliche Atmosphäre mit tollen Autos

Herrliche Atmosphäre mit tollen Autos

Mit einem Grossaufgebot an Stars und Rennwagen kommt Porsche zur 23. Ennstal-Classic, die vom 9. bis 12. Juli über die Bühne geht. Ebenfalls dabei: Ferrari-Legende Mauro Forghieri.

197 Teams starten am Donnerstag, den 17. Juli in Gröbming zur Ennstal-Classic. Parallel dazu stellen sich 45 Autos an den Start der «Chopard-Race Car Trophy», die am Red Bull Ring ihre erste Station macht. Porsche packt das Familiensilber aus: Hollywood-Schönling Patrick Dempsey sorgte schon im Vorfeld bei seinen weiblichen Fans für Aufregung, er fährt mit Marketing-Vorstand Bernhard Maier einen 550 Spyder aus dem Jahre 1954. Dr. Wolfgang Porsche chauffiert einen 356 Carrera 2, Walter Röhrl einen Carrera 356 GT, Richard Lietz einen 911 2.0 Targa.

Zum Chopard-Grand Prix rückt Brendon Hartley an (Porsche-Werksfahrer in der Langstrecken-WM), er sitzt neben Chopard-Chef Karl-Friedrich Scheufele in einem Spyder. Walter Röhrl nimmt Fritz Enzinger in einem Spyder 718 RS an Bord und Sir Stirling Moss sitzt im Cockpit eines Ferrari 750 Monza.

Weitere Teilnehmer: Klaus Ludwig (dreifacher Le-Mans-Sieger, FIA-GT-Weltmeister, 1988/1992/1994 DTM-Meister), Rauno Aaltonen (Mini-Legende, Rallye-Europameister 1965, Monte Carlo-Sieger 1967), Rudi Stohl (Österreichs Legende für Extrem-Rallyes), Dieter Quester (vier Mal Tourenwagen-Europameister, zweifacher Motorboot-Europameister. Der Mann mit der längsten Renn-Karriere), Mauro Forghieri (Technik-Genie, von 1960 bis 1984 Cheftechniker bei Ferrari) sowie Jo Ramirez (der Mexikaner arbeitete für Ferrari, Maserati, Lamborghini, John Wyer, Dan Gurney, Ken Tyrrell, Fittipaldi, Shadow und Theodore und war 18 Jahre lang Team-Manager bei McLaren).

Die stärksten Autos sind die CanAm-Boliden von Peter Schleifer, Harry Read und Achim Schlafke mit über 800 PS, sie starten in der Chopard Racecar-Trophy. Das schwächste Auto ist der TG500 Messerschmitt-Kabinenroller von Eduard und Theres Tomek mit eben mal 490 ccm Hubraum. Das geschichtsträchtigste Fahrzeug ist ein Alfa Romeo 8C Monza, der am 11. August 1933 für 75.000 Lire an die Scuderia Ferrari verkauft wurde. Enzo Ferraris Rennstall bildete damals das Werksteam für Alfa Romeo. Dieses Auto ist zugleich das Auto mit dem höchsten Marktwert, der zwischen 4 und 10 Millionen Dollar liegen dürfte.

Die Ennstal-Classic wird seit 1993 ausgetragen und zählt heute zu den renommiertesten Oldtimer-Events in Europa. Startort ist Gröbming im Ennstal, 197 Teams aus 18 Nationen stehen in diesem Jahr bei diesem Dreitages-Event am Start.

Am ersten Fahrtag (16. Juli) stehen 388 km, am zweiten Tag (17. Juli) stehen 502 km auf dem Programm, insgesamt müssen die Teilnehmer 28 Sonderprüfungen absolvieren.

Die Chopard-Racecar Trophy ist ein eigenständiger Bewerb, der an den Tagen der Ennstal-Classic auf vier Schauplätzen über die Bühne geht: 1) Red Bull Ring, 2) Tauplitz Alpenstrasse, 3) Flugplatz Niederöblarn und 4) Moosheim-Gröbming. Bei der Chopard-Race Car Trophy stehen 45 legendäre Rennautos, GTs und Rennsportwagen am Start.

Etappenorte mit Zeitkontrollen sind: Mauterndorf, Red Bull-Ring, Lunz/See, Steyr, Spital/Pyhrn, Flugplatz Niederöblarn, Tauplitz und Schladming.

Alle Informationen finden Sie online

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
141