Phillip-Island-Test: Krummi top, Cortese Vierter!

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Wenn das Ergebnis vom Supersport-Test auf Phillip Island eine Ansage für das anstehende Rennwochenende war, dann dürfen sich deutschsprachige Fans freuen: Randy Krummenacher (1.) und Sandro Cortese (4.) mischen vorn mit.

Nicht Weltmeister Lucas Mahias (Yamaha) oder Supersport-Rekordmann Kenan Sofuoglu (Kawasaki) sorgten beim zweitägigen Test auf Phillip Island für die schnellsten Zeiten, sondern Supersport-Rückkehrer Randy Krummenacher.

Der Schweizer, der nach einem Jahr in der Superbike-WM mit dem Team Bardahl Evan Bros und einer Yamaha R6 in die 600er Klasse zurückkehrte, fuhr am Vormittag des zweiten Testtages in 1:33,499 min die schnellste Zeit und ließ damit die beiden GRT Yamaha-Werkspiloten Lucas Mahias und Federico Caricasulo hinter sich. Sehr stark präsentierte sich auch Sandro Cortese im ersten direkten Schlagabtausch mit seinen diesjährigen Konkurrenten. Der Berkheimer stellte sein Motorrad von Kallio Racing mit 0,372 sec Rückstand auf Platz 4.

Der beste Nicht-Yamaha-Pilot wurde einmal nicht Kenan Sofuoglu, sondern Lokalmatador Anthony West auf der fünften Position. Der 36-Jährige fährt 2018 zwar im eigenen EAB Team, hat aber mit Unterstützung von Puccetti Kawasaki werksnahes Material zur Verfügung.

Der Brite Luke Stapleford überraschte mit seiner Triumph Daytona 675 als Sechster!

Nach vor Supersport-Dominator Kenan Sofuoglu (8.) reihte sich Raffaele De Rosa mit der besten MV Agusta auf Position 7 ein. Damit bestätigte der letztjährige Althea BMW-Pilot den bei Testfahrten gezeigten Trend, schneller als sein Teamkollege Ayrton Badovini zu sein.

Das indische Team NRT beendete das Kräftemessen mit der internationalen Konkurrenz mit Jules Cluzel (9.) in den Top-10. Das komplett neue und international besetzte Team traf in Australien erstmals aufeinander und wird auch noch etwas Zeit benötigen, die Yamaha R6 perfekt abzustimmen. Cluzel steigerte Rundenzeit mit jeder Session und fuhr am Nachmittag des zweiten Tages in 1:34,227 seine schnellste Runde. Sein Teamkollege, der Österreicher Thomas Gradinger büßte 2,171 sec auf die Bestzeit ein und kam auf Platz 19.

Phillip-Island-Test: Ergebnis Supersport-WM

 

Pos Fahrer Motorrad Zeit
1 R. Krummenacher Yamaha 1:33,499 min
2 L. Mahias Yamaha 1:33,547
3 F. Caricasulo Yamaha 1:33,643
4 S. Cortese Yamaha 1:33,871
5 A. West Kawasaki 1:34,038
6 L. Stapleford Triumph 1:34,074
7 R. De Rosa MV Agusta 1:34,081
8 K. Sofuoglu Kawasaki 1:34,161
9 J. Cluzel Yamaha 1:34,227
10 H. Okubo Kawasaki 1:34,507
11 N. Tuuli Honda 1:34,555
12 M. Di Meglio Yamaha 1:34,864
13 K. Smith Honda 1:34,954
14 A. Badovini MV Agusta 1:35,031
15 S. Hill Triumph 1:35,056
16 L. Cresson Yamaha 1:35,140
17 T. Toparis Kawasaki 1:35,490
18 M. Canducci Kawasaki 1:35,655
19 T. Gradinger Yamaha 1:35,670
20 J. Van Sikkelerus Honda 1:35,672
21 N. Calero Kawasaki 1:35,698
22 H. Soomer Honda 1:36,191
23 L. Epis Kawasaki 1:36,511
24 A. Wagner Honda 1:37,025

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 15:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
8AT