Buriram, Superpole: Cortese & Krummi in Reihe 2

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Randy Krummenacher und Sandro Cortese starten aus der zweiten Reihe

Randy Krummenacher und Sandro Cortese starten aus der zweiten Reihe

Weltmeister Lucas Mahias holte sich in der Superpole der Supersport-WM in Buriram mit Rekordzeit die Pole. Randy Krummenacher und Sandro Cortese verpassten die erste Sartreihe.

Weil in der Supersport-WM keine Qualifyer-Reifen zum Einsatz kommen, zählt in den beiden Superpole-Sessions jede einzelne Runde. Ohne den Faktor Reifen ist es entscheidender, eine freie Rund zu erwischen.

Superpole 1:

Neben Sofuoglu-Ersatz Azlan Sha (Kawasaki) sowie den Gaststartern Ratthapong Wilairot und Decha Kraisart hoffte auch Thomas Gradinger (alle Yamaha) in der Superpole 1 auf eine Top-2-Platzierung. Denn die zwei Besten gesellen sich anschließend in der Superpole 2 zu den Top-10 der Freitag-Trainings und fahren gemeinsam die Startplätze 1 bis 12 aus.

Ein Wörtchen mitreden wollten aber auch die Siegfahrer Kyle Smith und Nikki Tuuli – beide auf Honda.

In 1:38,249 min führte Wilairot (Yamaha) kurz vor Ende der Session mit 0,4 sec Vorsprung auf Smith die Zeitenliste an, dann Kraisart, Sha und Tuuli. Gradinger belegte mit 0,8 sec Rückstand Platz 6.

Während die Zeiten der zwei Führenden nicht in Gefahr war, fiel Gradinger immer weiter zurück und wird als 19. in das Rennen am Sonntag starten.

Wilairot und Smith ziehen weiter in die Superpole 2. Die restlichen Piloten starten im ersten Rennen am Samstagnachmittag ab Reihe 5:

Reihe 5: Kraisart, Kennedy, Cresson
Reihe 6: Badovini, Sha, Tuuli
Reihe 7: Gradinger, Di Meglio, Epis
Reihe 8: Van Sikkelerus, Calero, Soomer
Reihe 9: Irwin, Collins
Reihe 7: Jezek

Superpole 2:

Favorit der entscheidenden Superpole 2 war Weltmeister Lucas Mahias, der seine Yamaha bereits in den Trainings mit starken Rundenzeiten um die Piste zirkelte. Randy Krummenacher, Federico Caricasulo und auch Sandro Cortese zählen zum erweiteren Kreis der Pole-Anwärter – übrigens alle ebenfalls auf Yamaha. Stärkster Nicht-Yamaha-Pilot war Anthony West auf Kawasaki.

Zu Beginn der Session purzelten die Rundenzeiten stetig, bereits nach fünf Minuten brannte Jules Cluzel (Yamaha) in 1:38,113 min eine schellere Zeit als der Beste der Superpole 1 in den Asphalt. Nur Augenblicke später ließ Mahias den Hammer fallen und glänzte zuerst in 1:37,264 min, auf seiner zweiten Runde in grandiosen 1:36,878 min!

Mit 0,8 sec Rückstand reihte sich acht Minuten vor Ende Krummenacher ein, gefolgt von Caricasulo, Gaststarter Warokorn, Okubo, Cluzel, West und Corstese.

Zurück in seiner Box hätte Mahias den Helm abnehmen können, denn für die übrigen Teilnehmer ging es nur noch um Platz 2 hinter dem ihm. Doch stattdessen quetschte der Yamaha-Pilot in 1:36,738 eine noch etwas schnellere Rundenzeit aus seinem Motorrad heraus.

Zuerst verdrängten Caricasulo und Cortese Krummi aus der ersten Reihe, dann schob sich Cluzel auf Platz 2 nach vorne – nun war auch der Deutsche in Reihe 2.

Erstaunlich die Yamaha-Dominanz: Die ersten fünf Startplätze werden von der R6 in Beschlag genommen. West erreichte mit der besten Kawasaki Startplatz 6. Luke Stapleford stellte die beste Triumph auf die zehnte Position. Honda mit Smith auf elf, MV Agusta mit Raffaele De Rosa auf zwölf.

Die Startplätze:

Reihe 1: Mahias, Cluzel, Caricasulo
Reihe 2: Cortese, Krummenacher, West
Reihe 3: Wilairot, Warokorn, Okubo
Reihe 4: Stapleford, Smith, De Rosa

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE