Kallio Yamaha: Viñales soll es Cortese nachmachen

Von Tim Althof
Hannes Soomer (li.) und Isaac Vinales

Hannes Soomer (li.) und Isaac Vinales

Isaac Viñales holte 2019 drei Podestplätze für das Kallio-Racing-Team und wurde mit einer Yamaha R6 Siebter in der Gesamtwertung der Supersport-WM. 2020 wird der Este Hannes Soomer sein Teamkollege.

Nach dem Titelgewinn von Sandro Cortese 2018 in der Supersport-WM, musste sich das Kallio-Team aus Finnland nach neuen Fahrern umsehen. Isaac Viñales und Thomas Gradinger kamen ins Team und absolvierten neben dem Belgier Loris Cresson eine ordentliche Saison. Gradinger fuhr in Assen aufs Siegerpodest, der Spanier beendete die letzten drei Rennen der Supersport-WM 2019 auf dem Podium. Gradinger wird 2020 bei Kiefer Yamaha unterkommen und überlässt Hannes Soomer seinen Platz bei Kallio. Cresson ist ins Team Toth Yamaha abgewandert.

Soomer fuhr bisher 36 Rennen in der Supersport-WM, seine besten Ergebnisse sind zwei siebte Plätze. In der vergangenen Saison startete der 21-Jährige für das Team MPM WILSport Racedays auf einer Honda CBR600RR und wurde 14. der Gesamtwertung. Der Este kennt das Umfeld aus den Jahren 2015 und 2016, als er vier Rennen für Kallio in der Supersport-WM absolvierte.

«Ich bin sehr glücklich, 2020 zu Kallio Racing zurückzukehren. Es ist bekannt, dass das Team eines der besten im Supersport-Fahrerlager ist und ich bin gespannt, was wir gemeinsam erreichen können», erklärte Soomer. «Ich möchte konstant um die vorderen Positionen kämpfen, denn ich glaube, dass wir das Potenzial dazu haben. Auch wenn wir noch eine Menge Arbeit vor uns haben.»

Teamkollege Isaac Viñales, der Cousin von MotoGP-Star Maverick Viñales, startete 2019 erstmals in der Supersport-WM. Der Spanier erlebte eine durchwachsene Saison, wurde aber zum Ende hin konstant und schnell und holte sich einen zweiten Platz in Magny-Cours sowie dritte Plätze in Argentinien und Katar. Kallio Racing rechnet sich mit dem ehemaligen Moto2-Piloten die Rückkehr auf die Siegerstraße aus.

«Ein weiteres Jahr beim Team Kallio fahren zu dürfen, macht mich sehr glücklich. 2019 war ein Lehrjahr für mich, in dem wir viele Fortschritte erzielt und die Saison sehr stark beendet haben. In der kommenden Saison ist unser Ziel, weitere Fortschritte zu erzielen und um den WM-Titel zu kämpfen», sagte der 26-Jährige voller Selbstvertrauen.

Die Wintertests beginnen für Viñales und Soomer am kommenden Donnerstag und Freitag in Jerez.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.09., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 09:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo.. 27.09., 09:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 27.09., 10:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 27.09., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.09., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.09., 10:40, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 27.09., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3DE