Überraschung: MV Agusta verpflichtet dritten Fahrer

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM

Supersport-Weltmeister Randy Krummenacher bekommt bei MV Agusta für 2020 doch noch einen starken Teamkollegen. Raffaele De Rosa hat für die Edelmarke bereits sieben Podestplätze errungen.

MV-Agusta-Teamchef Andrea Quadranti hatte es bereits beim Saisonfinale in Katar Ende Oktober anklingen lassen: Idealerweise schickt er 2020 drei Fahrer in die Supersport-Weltmeisterschaft.

Mit der Verpflichtung von Weltmeister Randy Krummenacher gelang Quadranti ein Coup, mit dem 24-jährigen Federico Fuligni war er sich schnell für eine zweite Saison einig. Fuligni war sechs Jahre lang erfolglos in der Moto2-WM unterwegs. In seiner ersten Supersport-Saison fuhr er fünfmal in die Punkte, aber nie in die Top-10.

Raffaele De Rosa, der 2020 eine dritte F3 pilotieren wird, ist ein anderes Kaliber. Der 32-Jährige fuhr bereits 2018 und 2019 für MV Agusta und brauste siebenmal aufs Podium. Die Weltmeisterschaft beendete er die letzten zwei Jahre jeweils als Sechster, De Rosa wird ein Gradmesser für Krummenacher.

Teilnehmer Supersport-WM 2020:

Puccetti Kawasaki: Lucas Mahias (F), Philipp Öttl (D)

Kallio Yamaha: Isaac Vinales (E), Hannes Soomer (EST)

GMT94 Yamaha: Jules Cluzel (F), Corentin Perolari (F)

Toth Yamaha: Loris Cresson (B), Peter Sebestyen (H)

Turkish Kawasaki: Can Öncü (TR)

Evan Bros Yamaha: Andrea Locatelli (I)

PTR Honda: Patrick Hobelsberger (D), Hikari Okubo (J)

Bergmann Yamaha: Christoffer Bergmann (S)

EAB Ten Kate Yamaha: Steven Odendaal (ZA)

MV Agusta: Randy Krummenacher (CH), Federico Fuligni (I), Raffaele De Rosa (I)

MS Yamaha: Galang Hendra Pratama (IND), Andy Verdoia (F)

Benro Yamaha: Tom Toparis (AUS)

ParkinGO Kawasaki: Manuel Gonzalez (E)

Pedercini Kawasaki: Kyle Smith (GB), Ayrton Badovini (I)

Kiefer Yamaha: Lukas Tulovic (D), Thomas Gradinger (A)

Lorini Honda: Stange?

MPM Yamaha: Jamie van Sikkelerus (NL)

Wepol Yamaha: Danny Webb (GB)

Fett = bestätigt

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
16