Jerez, FP2: WM-Leader Locatelli geigte mächtig auf

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Andrea Locatelli war am Freitag überlegen

Andrea Locatelli war am Freitag überlegen

Moto2-Umsteiger Andrea Locatelli war am ersten Trainingstag der Supersport-WM 2020 in Jerez eine Klasse für sich – Randy Krummenacher fehlt als Gegner. Philipp Öttl bester Kawasaki-Pilot auf Platz 3.

Das zweite Training der Supersport-WM in Jerez de la Frontera begann mit einer Machtdemonstration von Phillip-Island-Sieger Andrea Locatelli. Der Yamaha-Pilot war in 1:43,115 min um gut 1,5 sec schneller als Philipp Öttl (Kawasaki) auf Platz 2. Auf den fünftplatzierten Axel Bassani (Yamaha) hatte der Italiener sogar 2 sec Vorsprung.

Locatelli hatte bereits das FP1 mit 1:42,988 min und 0,441 sec Vorsprung deutlich für sich entschieden. Durch den Ausstieg von Randy Krummenacher bei MV Agusta könnte Locatelli in der restlichen Saison leichtes Spiel haben.

Nach 20 Minuten hatte sich das Bild nicht wesentlich geändert. Öttl verkürzte auf immer noch 1,1 sec Rückstand, WM-Mitfavorit Jules Cluzel (GMT94 Yamaha) lag als Dritter 1,5 sec zurück. Mit einer Verbesserung zum ersten Training wartete Toseland-Schützling Danny Webb (Yamaha) in 1:45,117 min auf, auch Patrick Hobelsberger (Honda) steigerte sich auf eine 1:47,290 min.

Während Locatelli ohne weitere Verbesserung ungefährdet an der Spitze blieb, schob sich Kallio-Pilot Isaac Vinales (Yamaha) auf Platz 2 (+0,9 sec), Öttl wurde Dritter mit einer Sekunde Rückstand.

Bester MV Agusta-Pilot wurde Raffaele De Rosa auf Platz 7 (+1,4 sec). Die beste Honda stellte Hikari Okubo auf die zehnte Position. Dynavolt Honda-Teamkollege Patrick Hobelsberger wurde 21.

Ergebnisse Supersport-WM, FP2, Jerez/E:

1. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:43,115 min
2. Isaac Vinales (E), Yamaha, +0,935
3. Philipp Öttl (D), Kawasaki, +1,037
4. Jules Cluzel (F), Yamaha, +1,109
5. Hannes Soomer (EST), Yamaha, +1,283
6. Steven Odendaal (ZA), Yamaha, +1,328
7. Raffaele De Rosa (I), MV Agusta, +1,382
8. Lucas Mahias (F), Kawasaki, +1,489
...
21. Patrick Hobelsberger (D), Honda, +3,582

Ergebnisse Supersport-WM, FP1, Jerez/E:

1. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:42,988 min
2. Steven Odendaal (ZA), Yamaha, +0,411 sec
3. Philipp Öttl (D), Kawasaki, +0,457
4. Jules Cluzel (F), Yamaha, +0,463
5. Lucas Mahias (F), Kawasaki, +0,589
6. Isaac Vinales (E), Yamaha, +0,730
...
23. Patrick Hobelsberger (D), Honda, +4,579

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
16