Portimao-Test, 1. Tag: Bestzeit für Lowes!

Von Antonio Gonzalez
Supersport-WM
Sam Lowes sorgte für Verwunderung

Sam Lowes sorgte für Verwunderung

Sam Lowes scheint bei Pargalgar Honda mühelos in die Fussstapfen von Vizeweltmeister Eugene Laverty treten zu können.

Stark haben den Briten viele eingeschätzt, dass er am ersten von drei Testtagen in Portimao aber gleich Bestzeit vorlegt, überraschte dann doch.

In der annährend gleichen Liga wie Lowes fuhren nur noch David Salom und Broc Parkes von Kawasaki Motocard.com sowie Chaz Davies, der nach dem Umstieg des BE1-Teams von Triumph auf Yamaha erstmals mit der R6 ausrückte und begeistert war: «Das Bike ist schnell und macht unglaublichen Spass!»

Der fünftplatzierte Gino Rea (Step Honda) lag bei 12 Grad Celsius Lufttemperatur und zeitweise leichtem Nieselregen bereits 1,4 sec zurück.

Abgründe tun sich im hinteren Drittel des Feldes auf: Wie erwartet sind die Fahrer aus Russland nicht auf dem Level, das man für eine Weltmeisterschaft haben sollte. Zwischen 8,8 und 10,3 sec Rückstand sprechen Bände.
 
 
Das Trainingsergebnis:
1 Sam Lowes (GB) Parkalgar Honda 1:45,845 min
2 David Salom (E) Kawasaki Motocard.com 0,086 sec zur
3 Broc Parkes (AUS) Kawasaki Motocard.com 0,471
4 Fabien Foret (F) Ten Kate Honda 0,570
5 Chaz Davies (GB) Yamaha ParkinGO 0,749
6 Gino Rea Step Honda 1,414
7 James Ellison (GB) Bogdanka PTR Honda 1,436
8 Luca Scassa (I) Yamaha ParkinGO 1,520
9 Florian Marino (F) Ten Kate Honda 2,007
10 Miguel Praia (P) Parkalgar Honda 2,096
11 Alexander Lundh (S) Cresto Guide Honda 2,301
12 Vladimir Ivanov (UA) Step Honda 2,740
13 Pawel Szkopek (PL) Bogdanka PTR Honda 3,512
14 Marko Jermann (SLO) MD Jerman Triumph 3,563
15 Bastien Chesaux (CH) Mach Honda 4,088
16 Roberto Tamburini (I) Bike Service Yamaha 4,358
17 Luca Marconi (I) Bike Service Yamaha 6,416
18 Valery Yurchenko (RUS) RivaMoto Yamaha 8,866
19 Mitchell Pirotta (AUS) Kuja Honda 8,917
20 Oleg Pozdneev (RUS) RivaMoto Yamaha 9,635
21 Eduard Blokhin (RUS) RivaMoto Yamaha 10,363
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE