Moskau: Kenny Noyes ersetzt Sheridan Morais bei PTR

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Sheridan Morais

Sheridan Morais

Im zweiten freien Training in Assen stürzte Sheridan Morais und klagt seitdem über Schmerzen in der Schulter. Nun will er sich auskurieren und wird durch Kenny Noyes ersetzt.

Morais sollte bei PTR Honda in die Fußstapfen von Sam Lowes treten und in dieser Saison um den Titel in der Supersport-WM kämpfen. Doch bisher enttäuschte der Südafrikaner und fiel eher durch schwankende Leistungen auf. Platz 5 in Portimão sein Saisonhighlight – Rang 24 in Australien der Tiefpunkt.

Ein Grund für die schwache Performance sollen die Folgen eines Sturzes beim Meeting in Assen Ende April sein. Morais stürzte im zweiten Freien Training und verzichtete auf das Rennen. Wegen Gewebe-Verletzungen empfahlen seine Ärzte, für zwei Monate zu pausieren. Trotzdem setzte sich der in Johannesburg geborene 28-Jährige bei den folgenden Rennen in Monza, Donington, Portimão und Imola auf sein Motorrad. Mit gemischten Erfolg.

Gemeinsam mit seinem Team entschied Morais nun, auf das Meeting in Moskau zu verzichten. Seine Rückkehr ist für Anfang August in Silverstone geplant. Denkbar ist aber auch, dies wurde vom Team jedoch nicht bestätigt, dass sein Comeback erst in auf dem Nürburgring Ende August erfolgt. Dann hätte Morais durch die anstehende Sommperpause sogar acht Wochen Pause.

«Ich denke diese Pause ist einfach erforderlich, damit wir wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren können», sagt ein geknickter Morais. «Glücklich bin ich natürlich nicht darüber. Aber ich habe nur die Wahl unter Schmerzen auf Positionen zwischen fünf und zehn ins Ziel zu fahren, oder mich ordentlich auszukurieren und entsprechend stärker zurückzukommen.»

«Seine Verletzung ist seit Assen nicht wirklich besser geworden», bemerkte auch Teamchef Simon Buckmaster. «Es war offensichtlich, dass er deswegen nicht seine normale Leistung zeigen konnte. Wir freuen uns, wenn er ab Silverstone wieder angreifen kann.»

Für das Meeting in Moskau wurde der Brite Kenny Noyes als Ersatzmann verpflichtet, der 2012 bereits in Silverstone in der Supersport-WM startete und in dieser Saison die spanische Moto2-Meisterschaft bestreitet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE