Van der Mark: Liebeserklärung nach Sepang-Sieg

Von Kay Hettich
Mit seinem dritten Saisonsieg in Sepang setzt sich Michael van der Mark in der Gesamtwertung weiter ab. Das Wochenende in Malaysia war für den Honda-Piloten geradezu himmlisch.

Auch wenn sein Sieg in Sepang mit nur 18/1000 sec Vorsprung auf MV Agusta-Pilot Jules Cluzel denkbar knapp ausfiel, spiegelte das Rennergebnis der Supersport-WM in Sepang dennoch die aktuellen Kräfteverhältnisse wider:

WM-Leader Michael van der Mark siegte, MV Agusta mit Jules Cluzel wie schon zuvor in Donington auf Platz 2 und Kenan Sofuoglu (Kawasaki) muss sich mit einem Platz dahinter begnügen.

Für den erst 21-jährigen van der Mark stehen die Zeichen nun klar auf den WM-Titel. In der Gesamtwertung führt er durch seinen dritten Sieg im sechsten Rennen (dazu zwei zweite Ränge) bereits mit 33 Punkten vor Cluzel. «Das war ein tolles Wochenende bei meinem ersten Besuch hier in Malaysia – ich liebe diese Piste und ich liebe dieses Land», jubelt Rennsieger Michael van der Mark.

«Mein Start war sehr gut, ich bremste aber etwas zu früh in die erste Kurve. Ich folgte Sofuoglu und Cluzel, aber die waren etwas zu langsam für mich», berichtet der Niederländer weiter. «Nach sechs oder sieben Runden habe ich sie überholt. Als ich eine Sekunde vorne lag, waren die Reifen am Ende. Ich konnte nicht mehr so attackieren und wollte auch kein unnötiges Risiko eingehen. In der letzten Kurve hatte ich etwas Glück und wählte eine sehr enge Linie. Ich bin zwar nicht perfekt aus der Kurve herausgekommen, lag aber auf dem Zielstrich vorne.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 30.09., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 30.09., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 30.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Fuel Australia Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:40, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT