Kevin Wahr: IDM Superbike statt Supersport-WM!

Von Esther Babel
Kevin Wahr: Nur ein Abstecher in die IDM Superbike?

Kevin Wahr: Nur ein Abstecher in die IDM Superbike?

Ein Supersport-WM-Lauf steht für Kevin Wahr derzeit nicht an. Daher startet er für das Team Yamaha Motor Deutschland am kommenden Wochenende in Assen bei der IDM.

Im vergangenen Jahr hatte sich Kevin Wahr den Titel in der IDM Supersport geholt und hatte 2014 das Abenteuer Supersport-WM gewagt. Mit einem Top-Ten-Ergebnis beim WM-Auftakt in Australien hatte Wahr die Messlatte gleich ordentlich hoch gelegt. Doch trotz ansprechender Leistungen tat und tut sich der Schwarzwälder Yamaha-Pilot schwer, die Saison zu finanzieren. Die Überseerennen in Sepang sowie das Meeting in Portimao liess er wegen knapper Kasse bereits aus.

«Es ist für Kevin sicherlich schwer, die Leistung von Australien zu toppen», glaubt Michael Galinski, Chef des IDM-Superbike-Teams Yamaha Motor Deutschland. «Und so eine WM-Geschichte in Deutschland zu finanzieren, ist einfach schwer.»

Bereits im vergangenen Winter hatten Wahr und Galinski über einen Einstieg in die IDM Superbike gesprochen. Doch Wahr wollte den WM-Einstieg wagen. Jetzt flammte die alte Bekanntschaft wieder auf. Während die Supersport-WM bereits in der Sommerpause ist, wird  Kevin Wahr in Assen an der Seite von Matej Smrz die zweite Yamaha R1 des Teams in den beiden Rennen der IDM Superbike pilotieren.

Galinski war mit einem Zwei-Mann-Team in die IDM Superbike gestartet, doch Luca Hansen ist seit dem Rennen in Schleiz nicht mehr an Bord. In Schleiz aktivierte Galinski den Australier Gareth Jones und für Assen stösst Kevin Wahr zum Team.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 30.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 30.01., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 30.01., 12:40, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 30.01., 13:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 30.01., 13:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 30.01., 14:05, ORF Sport+
    Formel E 2023: 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mo.. 30.01., 14:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mo.. 30.01., 15:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 30.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 16:25, Motorvision TV
    Pujada Aigus Blanques Ibiza Hillclimb
» zum TV-Programm
3