Marsack: 80 Prozent verheilt

Von Robert Poensgen
Marsack C Englert

Marsack C Englert

Knapp fünf Monate nach dem Sturz in der Chemnitzer Messehalle bekommt Jake Marsack weiteres positives Feedback von den Ärzten.

Im Dezember letzten Jahres stürzte der Amerikaner Jake Marsack beim internationalen Einsiedler Supercross in Chemnitz und trug schwere Verletzungen an den Wirbeln C2 und C7 davon. Ohne Operation musste sich Marsack auf eine Genesung von mehreren Monaten einstellen, mittlerweile erkennen die Ärzte erhebliche Fortschritte in der Heilung.

«Gestern war ich beim Arzt für eine weitere Untersuchung. Er ist sehr zufrieden mit der Verheilung. Endlich darf ich die Halskrause stundenweise ablegen. Der Arzt meinte, dass der Nacken zu 80 Prozent verheilt ist, und endlich sehe auch ich Licht am Ende des Tunnels», so Marsack. «Wie es mit meiner Motocross-Karriere weitergeht, habe ich noch nicht entschieden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 14:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Sa.. 22.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 22.01., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 22.01., 16:50, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
7DE