Supermoto-ÖM: Lukas Höllbacher vorzeitig Meister

Von Martin Fülöp
Supermoto
Lukas Höllbacher durfte feiern

Lukas Höllbacher durfte feiern

Die sechste Runde der Supermoto Masters Serie wurde vergangenes Wochenende in Bad Fischau ausgetragen. In der Klasse S-Open sicherte sich Lukas Höllbacher (KTM) vorzeitig den Meistertitel.

Höllbacher entschied den Start ins erste Rennen für sich und gab sofort den Ton an. Mit schnellen Rundenzeiten liess er seinen Verfolgern Wedenig und Hochreiter keine Chance. Nach einem einsamen Rennen, bei dem er trotz zahlreicher Showeinlagen richtig schnell unterwegs war, holte sich Höllbacher seinen nächsten Sieg. Der Kampf um Platz 2 entschied sich ebenfalls schon in den ersten Runden: Wedenig lieferte eine sehr gute und fehlerfrei Performance ab, fuhr deutlich schneller als Hochreiter und setzte sich damit entsprechend ab.

Im zweiten Lauf setzte sich Höllbacher wieder vom Start weg an die Spitze, diesmal war es aber Hochreiter, der sich vor Wedenig auf Platz 2 vorschob. Die beiden liefern eine beeindruckende Show ab, Rad an Rad driften sie in die Kurven, fuhren so gut wie identische Rundenzeiten. In der zehnten Runde fand der Kampf jedoch ein abruptes Ende: die Antriebskette an Wedenigs Honda riss und er musste vor der Anfahrt zum mächtigen Table die Segel streichen. Damit fuhrt Hochreiter locker seinen zweiten Platz nach Hause. Ebenso entspannt holte sich Höllbacher seinen zweiten Laufsieg an diesem Wochenende und gewann damit frühzeitig den Meistertitel in der Klasse S Open!

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
» zum TV-Programm
6AT