Supersport-WM 300

Entthronte Weltmeisterin Carrasco bleibt in SSP-300

Von - 07.11.2019 10:15

Mit dem Gewinn der Supersport-WM 300 feierte Ana Carrasco 2018 den größten Triumph ihrer Karriere. Die Spanierin will sich den Titel im nächsten Jahr mit Provec Kawasaki zurückholen.

Ana Carrasco ist seit dem Debüt der Supersport-WM 300 in Aragón 2017 in der Nachwuchserie am Start, mit dem Titelgewinn 2018 schrieb die adrette Spanierin Geschichte. Obwohl ihr Stars wie Valentino Rossi zum Aufstieg in die 600er SSP-WM rieten, absolvierte die 22-Jährige eine weitere Saison in derselben Serie und wurde WM-Dritte.

Wenn die beliebte 300er-Klasse 2020 in ihre vierte Saison geht, ist Carrasco erneut dabei. «Geplant ist, dass es mit demselben Team und Motorrad weitergeht und wir gemeinsam wieder um den Titel kämpfen», sagte die fünffache Rennsiegerin. «Ich will noch einmal die Weltmeisterschaft gewinnen, was danach kommt wird man sehen. Zuerst muss dieses Ziel erreicht werden.»

Die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Provec Kawasaki scheint nur Formsache zu sein. Erste Tests mit der Ninja 400 sind bereits angesetzt. «Wir testen bereits nächste Woche in Aragón und anschließend einen weiteren Wintertest in Jerez. Nach einer Pause geht es dann im Januar weiter», verriet Ana. «Wir wollen frühzeitig mit den Vorbereitungen beginnen, damit wir neue Teile und die neuenm Reifen testen können. Das wird sicher aufregend, ich bin gespannt.»

Übrigens: Ab kommenden Saison kommen in allen drei WM-Klassen Slick-Reifen zum Einsatz. Bislang wurde in den beiden Supersport-Klassen mit Profilreifen gefahren, wie man sie im Straßenverkehr hat. Die Slicks bringen gegenüber Profilreifen eine bessere Performance, sodass die Fahrer das volle Potenzial ihrer Maschinen ausschöpfen können.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Ana Carrasco bleibt auch 2020 der Supersport-WM 300 treu © Gold & Goose Ana Carrasco bleibt auch 2020 der Supersport-WM 300 treu

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 21.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 21.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 21.01., 07:25, Motorvision TV
Nordschleife
Di. 21.01., 08:50, Motorvision TV
High Octane
Di. 21.01., 10:15, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Di. 21.01., 14:15, NDR Fernsehen
die nordstory - Schlossherren auf Zeit
Di. 21.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 18:25, N24
WELT Drive
» zum TV-Programm