Anaheim 1: Vorläufige Starterliste ohne James Stewart

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Ken Roczen wird in Anaheim sein Suzuki-Comeback geben

Ken Roczen wird in Anaheim sein Suzuki-Comeback geben

Spannung ist garantiert! In einer Woche beginnt die Supercross-WM im kalifornischen Anaheim mit einigen Fragezeichen. Anaheim - 1 wird das Suzuki-Comeback von Ken Roczen und das US-Debut von Arnaud Tonus.

Es verdichten sich die Anzeichen, dass die Interventionen von AMA CEO Rob Dingman gegen die von der FIM verhängte Sperre von US-Star James Stewart wegen des Nachweises von unerlaubtem Amphetamin (SPEEDWEEK.com berichtete) erfolglos bleiben.

In der ersten provisorischen Starterliste zur Eröffnungsrunde der Supercross-WM im kalifornischen Anaheim erscheint die Startnummer 7 von James Stewart nicht im Fahrerfeld.

Auch in einer heute - am 27.12.2014 - herausgegebenen Pressemitteilung des Teams Yoshimura Suzuki ist allein davon die Rede, dass der Neuzugang  Blake Baggett in der kommenden Woche in Anaheim sein Suzuki-Debüt in der Supercross-WM geben wird. Nach seiner Verletzung in Las Vegas schien auch dieser Start zunächst gefährdet, aber diese Befürchtungen haben sich offenbar nicht bestätigt.

Wie zu erwarten, startet «German Wonderboy» Ken Roczen bei seinem Debüt auf der RCH-Suzuki mit seiner Karrierestartnummer 94. Ken Roczen fühlt sich augenscheinlich auf seinem neuen Arbeitsgerät pudelwohl und strahlt enorm viel Selbstvertrauen aus. Der US-Outdoors-Champion wird nach seinen überzeugenden Leistungen im Vorjahr und nach dem sensationellen Gewinn der US-Outdoors (als Rookie) in jedem Falle zum engsten Favoritenkreis gezählt.

Für Supercross-Routinier Mike Alessi, der 2014 nicht in der US-Outdoor-Serie gestartet war, wurde hinsichtlich der Vergabe von Karrierestartnummern eine Sonderregelung erteilt, denn dreistellige Karrierenummern sind dort unerwünscht, es sei denn der Fahrer hat «besondere Verdienste» vorzuweisen.

Dank dieses Privilegs können auch die 250cc-Kawasaki-Stars Joshua Hansen (#100) und der Schweizer Arnaud Tonus (#200) mit ihren Karrierestartnummern in die Supercross-Lites-Championship 2015 starten. Nicht nur die schweizer Fans sind auf das Abschneiden von Arnaud Tonus in den USA gespannt.

Während sich der Titelverteidiger Ryan Villopoto intensiv auf die Motocross WM vorbereitet, die bereits am 28. Februar in Katar beginnt, gilt der Träger der Startnummer 3, Eli Tomac, neben KTM-Werksfahrer Ryan Dungey als heißer Mitfavorit. Aber auch Trey Canard (Honda) und Davi Millsaps (Kawasaki) zeigten sich zuletzt in bestechender Form.

Mit Lites-West-Champion Jason Anderson wird neben KTM ein weiterer europäischer Hersteller die US-Bühne betreten: Husqvarna brachte einst den Motocross-Sport mit Torsten Hallman in die USA. Nun kommt die Traditionsmarke nach Amerika zurück. Und die Weiss-Blau-Gelben haben ein ziemlich starkes Aufgebot am Start: Neben Champion Anderson bei den «Big Boys» werden Zach Osborne und Zachary Bell in der Lites-West-Klasse gehörig mitmischen.

Das Eröffnungsrennen am 3. Januar 2015 in Anaheim wird aber auch viele andere Fragen beantworten:

Wie gut kommt Justin Barcia nach seinen anfänglichen Umstellungsproblemen mit der Yamaha zurecht?

Wie wird sich Arnaud Tonus bei seinem ersten wichtigen US-Rennen behaupten?

Können David Millsaps (Kawasaki) und Trey Canard (Honda) ihre bestechende Form vom Monster-Energy-Cup mit in die Supercross-Saison nehmen?

Wie schlägt sich Ken Roczens neuer Team-Buddy, der wiedergenesene Broc Tickle an der Seite des deutschen Superstars im Team RCH Suzuki?

In einer Woche geht es los und wir können es kaum erwarten, alle diese Fragen zu beantworten!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE