Ken Roczen (Suzuki): «Speed und Fitness stimmen»

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Ken Roczen kam in San Diego auf Rang 6 ins Ziel

Ken Roczen kam in San Diego auf Rang 6 ins Ziel

Nach 2 von 17 Läufen liegt Ken Roczen (Suzuki) auf Rang 6 der Supercross-WM. Am kommenden Wochenende will der Deutsche seinen Speed auf der Strecke in Resultate umsetzen.

Auch in San Diego musste sich Ken Roczen (Suzuki) nach einem Fehler aus dem Mittelfeld nach vorn arbeiten.

Am Ende kam Roczen auf Platz 6 ins Ziel. Im WM-Zwischenklassement liegt der Thüringer nach 2 von 17 WM-Läufen auf einem enttäuschenden 6. Platz.

«Ich habe wirklich hart an meinen Starts gearbeitet. Nun müssen wir weiter an der Zuverlässigkeit arbeiten. Es gibt einige Ideen, um diesen Punkt zu verbessern. Im Finale von San Diego (Kalifornien) lag ich auf Rang 3 und fühlte mich gut auf der Strecke. Ich war schnell unterwegs und fühlte mich stark, doch ich beging einen Fehler, kam von der Strecke ab und ging zu Boden. So musste ich mich erneut aus dem Mittelfeld nach vorn kämpfen und beendete das Rennen nur auf Rang 6.»

An diesem Wochenende geht die Supercross in Anaheim in ihre dritte WM-Runde.

Ken Roczen bleibt zuversichtlich: «Wir müssen jetzt einige Dinge auch auf der Strecke umsetzen. Es mangelt weder an Speed noch an Fitness. Ich bin natürlich sauer, dass ich nicht weiter vorn ins Ziel gekommen bin, aber ich denke, ich sollte trotzdem die Ruhe bewahren. In San Diego hat uns ein kleiner Fehler weit zurückgeworfen. Wir müssen nun nach vorn schauen und uns auf die kommenden Rennen konzentrieren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE