Sensation: Guy Martin unterschreibt bei Honda Racing

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
TT 2007: Guy Martin (li.) neben John McGuiness und Ian Hutchinson (re.)

TT 2007: Guy Martin (li.) neben John McGuiness und Ian Hutchinson (re.)

16 Mal stand er bei der Tourist Trophy bereits am Siegespodest, ohne jemals auf der obersten Stufe Platz genommen zu haben. Jetzt könnte Guy Martins Traum vom TT-Sieg doch noch Wirklichkeit werden.

Sieben Mal Zweiter, neun Mal Dritter, so lautet die eindrucksvolle Bilanz von Guy Martin bei den Rennen zur Tourist Trophy auf der Insel Man. Doch dem eigenwilligen Briten blieb ein Sieg beim wichtigsten Straßenrennen der Welt bis heute versagt. Mit der Unterzeichnung des Vertrages mit Honda Racing könnte sich sein großer Lebenstraum doch noch verwirklichen lassen.

Seit seinem schweren Sturz beim Ulster Grand Prix vor eineinhalb Jahren, bei dem er sich zahlreiche Wirbelbrüche zugezogen hatte, blieb Martin jeglichem Rennen fern. Stattdessen beteiligte er sich bei einem Mountainbike-Rennen quer durch Nordamerika oder bei Geschwindigkeitsweltrekordfahren auf dem Salzsee in Bonneville.

Jetzt tauchte Martin, der sich nie ein Blatt vor dem Mund nahm, um seine Meinung kund zu tun, für viele überraschend aus der Versenkung auf. Der Mann aus Yorkshire unterschrieb bei Honda Racing einen Vertrag für die Rennen zur Tourist Trophy auf der Insel Man und wird damit Teamkollege vom 23-fachen TT-Sieger John McGuinness.

Martin, der 2010 einen schweren Sturz bei der TT nur mit viel Glück überlebt hatte, wird bei der Superbike-TT, dem Superstock-Rennen und der Senior-TT eine brandneue Honda CBR1000RR Fireblade steuern.

Ob er im Vorfeld auch am North West 200 als Test für die TT teilnehmen wird, bleibt abzuwarten. Martin hat mehrmals unmissverständlich gemacht, dass ihn der Triangel-Kurs zwischen den nordirischen Städten Portstewart, Coleraine und Portrush seit der Entschärfung durch Schikanen langweilt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE