John McGuinness (Honda) hält Jackson Racing die Treue

Von Andreas Gemeinhardt
Tourist Trophy
Der 23-fache Tourist-Trophy-Sieger John McGuinness

Der 23-fache Tourist-Trophy-Sieger John McGuinness

John McGuinness setzt 2017 seine Zusammenarbeit mit dem Jackson Racing Team fort und bestreitet mit einer Honda CBR600RR die beiden Supersport-Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man.

Das Racing Team der Brüder Alan und Andy Jackson kann auch in der neuen Saison 2017 auf die Dienste von John McGuinness vertrauen. Als Teamkollege von Lee Johnston wird der 23-fache TT-Sieger die Supersport-Rennen zur Tourist Trophy sowie das North West 200 für die in Preston stationierte Crew bestreiten. In den Superbike- und Superstock-1000-Rennen wird der 44-jährige Routinier erneut die bewährten Werks-Hondas einsetzen.

«Ich freue mich sehr, erneut für das Jackson Racing Team in der Supersport-Klasse anzutreten, denn die letzten beiden Jahre mit ihnen sind ausgezeichnet gelaufen», erklärte McGuinness. «Jeder weiß, dass die 600ccm-Rennen oft die härtest umkämpften im Straßenrennsport sind und ich kann mich glücklich schätzen, zwei so enthusiastische Typen wie Alan und Andy an meiner Seite zu haben, die mir in den letzten beiden Jahren immer ausgezeichnet funktionierende Motorräder bereit stellten.»

«Mein fünfter Platz im ersten TT-Supersport-Rennen war eines meiner erfreulichsten Resultate im vergangenen Jahr, darauf können wir in Zukunft aufbauen. Wir erreichten einen Rundenschnitt von über 200 Stundenkilometern, was die Stärke unseres Bikes demonstrierte. Ich bin sehr zuversichtlich, dass und ein erfolgreiches Jahr bevor steht. Ich freue mich auf die neue Saison mit dem Team und auch auf die Zusammenarbeit mit Lee Johnston.»

Alan Jackson, einer der beiden Teambesitzer, meinte: «Es ist toll, dass wir uns Johns Dienste bereits das dritte Jahr in Folge sichern konnten. Meine gesamte Crew freut sich darauf, die neue Saison mit ihm in Angriff zu nehmen. Wir haben die Entwicklung der von Ten Kate präparierten Bikes sehr weit vorangetrieben. Ich denke, mit John und Lee haben wir ein außergewöhnlich starkes Fahrerduo. Wir sind für die Saison 2017 wirklich bestens vorbereitet.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE