Tourist Trophy

Verletzter Dunlop meldet sich mit zwei Siegen zurück

Von Helmut Ohner - 27.07.2019 18:50

Triumphale Rückkehr von Michael Dunlop. Trotz eines noch nicht verheilten Beckenbruchs gewann der 19-fache Tourist-Trophy-Sieger bei den Armoy Road Races die beiden Superbike-Rennen.

Es gab durchaus auch kritische Stimmen nachdem bekannt wurde, dass Michael Dunlop nur 14 Tage nach seinem schweren Sturz beim Southern 100 auf der Isle of Man bei den Armoy Road Races ein Comeback wagen wollte. Der Nordire konnte sich zwar nur mühsam auf Krücken vorwärtsbewegen, er fühlte sich aber in der Lage, wieder ins Renngeschehen eingreifen zu können.

Das Training verlief noch nicht nach dem Geschmack des 19-fachen Tourist-Trophy-Siegers, dem seine körperliche Beeinträchtigung deutlich anzumerken war. Für das Rennen der Klasse Open Superbike musste sich der Tyco-BMW-Pilot mit der vierten Zeit und damit einem Startplatz aus der zweiten Reihe zufriedengeben.

Im Rennen zeigte sich Dunlop wieder von seiner stärksten Seite. Obwohl er nur über ein Treppchen auf sein Motorrad steigen konnte, erwischte einen guten Start und kehrte als Dritter aus der ersten Runde zurück. Im zweiten Umlauf schnappte er sich die Führung, die er im Laufe des Rennens kontinuierlich ausbauen konnte.

Nach sieben Runden auf der 4,876 Kilometer langen Strecke hatte sich Dunlop einen Vorsprung von mehr als vier Sekunden auf den Zweitplatzierten Suzuki-Piloten Derek Sheils herausgefahren. Michael Sweeney (BMW), der Derek McGee (Kawasaki) nach einem harten Fight auf Platz 4 verweisen konnte, vervollständigte das Siegerbild.

Damit nicht genug, Dunlop siegte auch im abschließenden Höhepunkt des Renntages, dieses Mal vor Sheils und McGee. Für den 30-jährigen Nordiren aus Ballymoney war es bereits der achte Sieg beim «Bayview Hotel Race of Legends»-Rennen. Nur im Vorjahr hieß der Sieger nicht Michael Dunlop, weil er nach dem Todessturz seines Bruders William der Veranstaltung fernblieb.

Der bei KTM in Oberösterreich arbeitende Nordire Shaun Anderson wurde auf seiner NW-Racing-BMW in beiden Superbike-Rennen Achter bzw. Sechster.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 02:45, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 03:25, Motorvision TV
Perfect Ride
Mo. 17.02., 05:10, Motorvision TV
24H Rennen Nürburgring 2016
Mo. 17.02., 05:15, N-TV
Meine Story - Nürburgring
Mo. 17.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 17.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 17.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 17.02., 06:05, Motorvision TV
Reportage
Mo. 17.02., 07:10, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm
51