Steve Plater gewinnt Senior-TT

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Steve Plater auf dem Weg zum Sieg

Steve Plater auf dem Weg zum Sieg

John McGuinness scheidet auf dem Weg zum Sieg aus

Steve Plater heisst der Sieger der diesjährigen Senior-TT auf der Isle of Man. Zum ersten Mal holt sich der Brite auf der HM Plant Honda die Trophy im bedeutendsten Rennen während der TT-Woche. Nach dem Ausfall seines Teamkollegen John McGuinness konnte sich Plater auf die Verteidigung seines Vorsprunges auf die Konkurrenz beschränken. Trotzdem stellte der 36-jährige einen neuen Rennrekord auf.

John McGuinness sah lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Bereits in den ersten beiden Runde hatte der Brite den absoluten Rundenrekord zweimal gebrochen. Doch in der vierten Runde musste der 15-fache TT-Sieger bei Ramsey sein Motorrad mit einer gerissenen Kette abstellen. Der neue Rundenrekord steht nun bei 17:12,30, das ergibt den unglaublichen Schnitt von 211,755 km/h!

 
Der Lokalmatador Conor Cummings kommt seinem ersten Sieg immer näher. Nach seinem dritten Platz im zweiten Supersport-Rennen holte sich der Mc Adoo Kawasaki Fahrer sehr zur Freude seiner Landsleute den zweiten Rang vor Gary Johnson auf seiner Robinson Concrete Honda.

Guy Martin, der jedes Jahr zur den heissen Anwärtern auf einen TT-Sieg zählt, muss sich ein weiteres Jahr gedulden. Wie bei John McGuinness riss auch bei der Hydrex Honda des Briten in der vierten Runde die Kette.

 
Resultat
1. Steve Plater (GB) HM Plant Honda
2. Conor Cummins (GBM) McAdoo Kawasaki
3. Gary Johnson (GB) Robinson Concrete Honda
4. Adrian Archibald (IRL) AMA Suzuki
5. Carl Rennie (GB) WA Coreless Suzuki
6. Daniel Stewart (GB) Wilcock Consulting Honda
7. Michael Rutter (GB) Bathams Suzuki
8. John Burrows (GB) BE Suzuki
9. James Hillier (GBM) Buildbase Kawasaki
10. Ian Mackman (GB) PRF Suzuki






Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE