Toni Bou: Operation Titelverteidigung

Von Antonio Gonzalez
Weltmeister Toni Bou

Weltmeister Toni Bou

Der Spanier Toni Bou will am kommenden Samstag beim Auftakt der Trial-Indoor-WM den Grundstein für seine Titelverteidigung legen.

Ein Sieg beim Auftaktrennen im letzten Jahr, ebenfalls in Sheffield, war der Beginn einer erfolgreichen Saison, an deren Ende Toni Bou den dritten WM-Titel in Folge in der Tasche hatte. Genauso soll es für den Spanier am kommenden Samstag weitergehen.

Seine beiden grössten Konkurrenten im Titelkampf sind seine Landsmänner Adam Raga und Albert Cabestany. Im letzten Jahr reichte es für die beiden nur für Platz 2 und 3 in der Weltmeisterschaft. Nun gehen beide hoch motiviert in die neue Saison, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

Cabestany, der in der letzten Runde dem fast sicheren Vizeweltmeister Adam Raga noch den Vize-Titel wegschnappte, startet im Gegensatz zu der vorherigen Saison wieder mit einer Zweitakt-Maschine. Das neue und leichtere Sherco-Modell, das erst spät am Ende des Jahres fertig wurde, ist viel leichter als seine bisherige Viertakt-Maschine und somit ideal für die hoch anspruchsvollen technischen Sektionen im Indoor-Trial. Das sollte dem Spanier sehr entgegenkommen. Er möchte den Erfolg von 2002 wiederholen, und erneut auf einem Zweitakter Weltmeister werden.

Der viermalige Indoor-Weltmeister Raga startet wieder völlig fit in die Saison. 2009 hatte er mit einer Knieverletzung zu kämpfen. Er hat im Winter einige nationale Veranstaltungen ausgelassen, damit er sich optimal auf die neue Saison vorbereiten konnte.

Ein Wörtchen mitreden wollen auch Fahrer wie Takahisa Fujinami und Jeroni Fajardo. Diese etablierten Piloten müssen aber nicht nur den Kampf gegen das starke spanische Trio antreten, sondern auch gegen Rookies wie James Dabill, Loris Gubian und Alexz Wigg. Dabill war bereits 2008 als fixer Fahrer dabei, während Gubian und Wigg bisher nur Wildcard-Einsätze bestritten haben.

Der Organisator in Sheffield, Avondale Management, hat die zwei Veranstalter-Wildcards an Doug Lampkin und Michael Brown vergeben. Brown, Britischer Meister 2009, und Lampkin als mehrfacher Weltmeister und achtfacher Sieger in Sheffield, sollen die britischen Fans begeistern und das feste Fahrerfeld ein wenig aufmischen.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 23:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 06.12., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 06.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 06.12., 04:45, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 06.12., 05:05, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 06.12., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 06.12., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 06.12., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE