James Dabill will Erfolg in Marseille

Von Andreas Gemeinhardt
Trial-WM
Sheffield-Podium (von links): Cabestany, Bou und Dabill

Sheffield-Podium (von links): Cabestany, Bou und Dabill

Nach Platz 3 zum Saisonauftakt der FIM Indoor Trial Weltmeisterschaft in Sheffield will James Dabill auch in Marseille seine starke Form bestätigen.

Für den Briten James Dabill (GAS GAS) war Rang 3 zur ersten Runde der «SPEA FIM Indoor Trial Weltmeisterschaft» sein bisher bestes Einzelergebnis. Der 23-jährige Nachwchspilot möchte am kommenden Wochenende beim zweiten Lauf in Marseille erneut der Weltspitze Paroli bieten.

«Bis Sheffield war ein sechster Platz meine beste Platzierung», erklärt Dabill. «Unter den Top-3 zu landen, ist natürlich ein sehr erfreulicher Fortschritt für mich. Mein Team und ich haben in den Wintermonaten viel gearbeitet. Ich hoffe, dass ich in Frankreich an meine Leistung vom Saisonauftakt anknüpfen kann.»

«Das schönste war, dass ich meinen ersten Podiumsplatz in meinem Heimatland erreichen konnte», freute sich Dabill. «Ich denke, viele waren von meiner Vorstellung vor heimischen Publikum in Sheffield ein wenig überrascht. Ich werde mich ganz sicher immer gerne an dieses grossartige Erlebnis erinnern.»

FIM Indoor Trial Weltmeisterschaft

Termine 2010
23. Januar – Marseille (Frankreich)
31. Januar – Barcelona (Spanien)
20. Februar oder 06.März (Noch offen)
13. März – Madrid (Spanien)
20. März – (Noch offen)
27. März – Palma da Malorca (Spanien)

Stand nach einem von sechs Läufen:
1. Toni Bou (Spanien) 20 Punkte
2. Albert Cabestany (Spanien) 15
3. James Dabill (Grossbritanien) 12
4. Adam Raga (Spanien) 9
5. Jeroni Fajardo (Spanien) 6
6. Doug Lampkin (Grossbritanien) 5
7. Takahisa Fujinami (Japan) 4
8. Michael Brown (Grossbritanien) 3
9. Alex Wigg (Grossbritanien) 2

10. Loris Gubian (Italien) 1
 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
17