US-Motocross 250

Glen Helen: Aaron Plessinger (Yamaha) schlägt zurück

Von Thoralf Abgarjan - 27.05.2018 12:44

Mit einem Doppelsieg egalisierte Aaron Plessinger (Yamaha) seinen Rückstand auf Zach Osborne (Husqvarna), der in Glen Helen gehandicapt an den Start ging und im zweiten Lauf auch noch böse stürzte.

Mit Siegen in beiden Läufen meldete sich Yamaha-Pilot Aaron Plessinger im kalifornischen Glen Helen als Titelanwärter der Lucas Oil Motocross Championship der 250ccm-Klasse zurück, nachdem die Saisoneröffnung vor einer Woche von Titelverteidiger Zach Osborne (Husqvarna) und Jeremy Martin (Honda) dominiert wurde.

Husqvarna-Werkspilot Zach Osborne befand sich nach einer schmerzhaften Daumenverletzung, die er sich beim Training während der Woche zugezogen hatte, nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Er wollte in Glen Helen eigentlich nur Schadensbegrenzung betreiben, was ihm mit dem 2. Platz im ersten Lauf hinter Plessinger auch hervorragend gelang. «Ich habe mich selber gewundert», meinte der Champion nach dem ersten Lauf.

Im zweiten Lauf startete Osborne auf Rang 6. Alex Martin (KTM) holte den 'holeshot', wenige Positionen dahinter kam es zum Showdown zwischen Osborne und Plessinger. Osborne arbeitete sich mit gekonnten Manövern auf Platz 4 nach vorne. «Die Schmerzen wurden aber immer schlimmer», erinnert sich Osborne. Kurz vor Ende des zweiten Laufs griff er Jeremy Martin an, kam in einer Rhythmussektion aber komplett quer und flog heftig von der Strecke ab. Bis er seine Husqvarna vom Streckenbegrenzungszaun befreit hatte, war er auf P6 zurückgefallen und kam auf Rang 5 ins Ziel. Plessinger fand an der Spitze des Feldes und der abtrocknenden Strecke immer wieder schnelle Linien und gewann auch den zweiten Lauf, allerdings nur mit 1,4 Sekunden Vorsprung vor Jeremy Martin. Die beiden Martin-Brüder lieferten sich ein sehenswertes Duell, was im zweiten Lauf Jeremy für sich entschied. Beide Martin-Brüder standen am Ende des Tages auch verdient neben Plessinger auf dem Podium.

In der Tabelle liegen Plessinger und Osborne nach 2 von 12 Läufen mit 88 Punkten gleichauf vor Jeremy und Alex Martin.

Ergebnis Glen Helen 250cc
1. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 1-1
2. Alex Martin (USA), KTM, 3-3
3. Jeremy Martin (USA), Honda, 5-2
4. Zach Osborne (USA), Husqvarna, 2-5
5. Joey Savatgy (USA), Kawasaki, 6-4
6. Justin Cooper (USA), Yamaha, 4-7
7. RJ Hampshire (USA), Honda, 8-9
8. Garrett Marchbanks (USA), Kawasaki, 7-10
9. Chase Sexton (USA), Honda, 10-8
10. Austin Forkner (USA), Kawasaki, 13-6
11. Shane McElrath (USA), KTM, 9-12
12. Jordon Smith (USA), KTM, 11-14

Meisterschaftsstand nach 2 von 12 Rennen:
1. Zach Osborne, 88
2. Aaron Plessinger, 88 (-0)
3. Jeremy Martin, 82 (-6)
4. Alex Martin, 74 (-14)
5. Justin Cooper, 60 (-28)
6. Joey Savatgy, 59 (-29)
7. Chase Sexton, 50 (-38)
8. RJ Hampshire, 50 (-38)
9. Garrett Marchbanks, 49 (-39)
10. Jordon Smith, 43 (-45)


Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Vor GP-Saison 2020: 10 Lehren aus den Wintertests

Von Mathias Brunner
​Wo genau stehen wir nach Abschluss der sechs Wintertesttage auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya? Selbst die Rennställe sind sich dessen unsicher. Zehn Lehren aus den Tests haben wir dennoch gezogen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 29.02., 13:20, ServusTV Österreich
FIM Endurance World Championship
Sa. 29.02., 13:50, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 13:50, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, Eurosport
Motorsport
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:55, ServusTV
FIM Endurance World Championship
Sa. 29.02., 15:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm
70