Unadilla: Marvin Musquin (KTM) gewinnt Lauf 2

Von Thoralf Abgarjan
Marvin Musquin gewinnt den zweiten Lauf von Unadilla

Marvin Musquin gewinnt den zweiten Lauf von Unadilla

Es bleibt spannend: Mit einem Sieg im zweiten Lauf von Unadilla konnte Marvin Musquin (KTM) seinen Rückstand in der AMA ProMotocross Championship auf Jeremy Martin auf 2 Punkte verkürzen.

KTM-Werkspilot Marvin Musquin haderte im ersten Lauf von Unadilla mit seiner Schutzbrille und war mit Rang 4 sichtlich unzufrieden.

Im zweiten Lauf setzte er jedoch nach, profitierte zunächst von Fehlern von Alex Martin (Yamaha) und Jordan Smith, um danach die Führungsposition von Joseph Savatgy zu übernehmen.

Savatgy seinerseits profitierte von einem Crash von Cooper Webb, der ihm den Tagessieg von Unadilla reichte.

Die Meisterschaft bleibt 2 Runden vor Schluss spannend: Marvin Musquin konnte dem Spitzenreiter Jeremy Martin ein Pünktchen abnehmen und liegt nun mit nur 2 Punkten Rückstand auf Platz 2. 

Joey Savatgy konnte Zach Osborne (Husqvarna), der im zweiten Rennen nur 6 Punkte einfuhr, in der Tabelle von Rang 3 verdrängen.

Alle Einzelheiten über den zweiten Lauf 250MX von Unadilla erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Hampshire gewinnt den Start. Musquin ist unter den Top-6. Jeremy Martin ist nur 18ter. Savatgy verliert keine Zeit und geht in Führung.

Noch 28 Min:
Savatgy führt vor Hampshire, Smith, A. Martin, Musquin und Cooper Webb.

Noch 25 Min:
Webb hat Musquin auf Rang 5 in Schlagdistanz.

Noch 23 Min:
Marvin Musquin kann sich vom Druck Webbs befreien und läuft seinerseits auf Alex Martin auf.

Noch 20 Min:
Jeremy Martin rangiert auf Platz 12.

Noch 18 Min:
Chris Alldredge fliegt ab und wird am Streckenrand medizinisch versorgt.

Noch 16 Min:
Webb greift Musquin erneut an! Savatgy führt vor Smith, A. Martin, Musquin und Webb.

Noch 15 Min:
A. Martin stürzt, Musquin erbt Rang 3.

Noch 14 Min:
Webb greift Musquin hart an. A. Martin ist auf Platz 8 zurückgefallen.

Noch 10 Min:
Jordan Smith stürzt, Musquin erbt Rang 2, Jeremy Martin hat Rang 8 erreicht.

Noch 7 Min:
Musquin wittert seine Chance und jagt Savatgy.

Noch 6 Min:
Musquin geht in Führung, doch Savatgy wehrt sich nach Kräften!

Noch 5 Min:
Webb dreht auf und schnappt sich Savatgy.

Noch 4 Min:
Webb versucht, Musquin abzufangen.

Noch 1 Min:
Musquin verteidigt seine Führung vor Webb, Savatgy, Plessinger, Nelson und J. Martin.

Noch 2 Runden:
Webb geht zu Boden und scheint sich verletzt zu haben (Webb wurde heute für das US-Team des Motocross der Nationen nominiert) Savatgy ist nun wieder 2ter.

Letzte Runde:
Marvin Musquin gewinnt vor Savatgy, Plessinger, Nelson, J. Martin und A. Martin. Savatgy holt den Tagessieg mit zwei zweiten Rängen.

Ergebnis MX250 Lauf 2 von Unadilla:

1. Marvin Musquin (FRA), KTM
2. Joseph Savatgy (USA), Kawasaki
3. Alex Plessinger (USA), Yamaha
4. Jessy Nelson (USA), KTM
5. Jeremy Martin (USA), Yamaha
6. Alex Martin (USA), Yamaha

Gesamtergebnis Unadilla Nationals:

1. Joseph Savatgy (2-2)
2. Marvin Musquin (4-1)
3. Jeremy Martin (1-5)

Meisterschaftsstand nach 20? von 24 Läufen:

1. Jeremy Martin, 416
2. Marvin Musquin, 414 (-2)
3. Joseph Savatgy, 284, (-132)
4. Zach Osborne, 277 (-139)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.11., 23:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 27.11., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 27.11., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.11., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 04:45, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
  • Sa.. 27.11., 05:10, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 05:15, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • Sa.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE