MotoAmerica: Beaubier und Hayes siegen in Laguna Seca

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike

Cameron Beaubier und Joshua Hayes teilten sich die US-Superbike-Siege in Laguna Seca. Ihr Yamaha-Markenkollege Joshua Herrin sicherte sich vorzeitig den Titel in der Superstock-1000-Wertung.

Mit einer Zeit von 1:23,619 Minuten eroberte sich Toni Elias (Suzuki) die Pole-Position beim achten Event der US-Superbike-Meisterschaft auf dem Mazda Raceway in Laguna Seca vor Titelverteidiger Cameron Beaubier (Yamaha), Roger Hayden (Suzuki), Jake Gagne (Yamaha) und Joshua Hayes (Yamaha).

Im ersten Lauf feierte Beaubier seinen achten Saisonsieg und baute damit seinen Vorsprung im Gesamtklassement weiter aus. Elias wurde Zweiter vor Hayes. Hayden verspielte durch einen Sturz nicht nur eine Podiumsplatzierung, sondern auch seine theoretischen Titelchancen.

«Zu Beginn des Rennens war ich etwas nervös», gestand Beaubier. «Ich wollte schnell wegziehen, doch dann wäre ich in der vierten Runde fast mit Toni Elias kollidiert und fiel hinter ihm und Roger Hayden zurück. Mit frischen Reifen funktionierten ihre Bikes zunächst besser als meins, aber im weiteren Rennverlauf konnte ich beide kassieren. Ich bin glücklich und möchte mich bei meinem Team bedanken.»

Im zweiten Rennen schlug Altmeister Hayes zu: Der inzwischen 41-jährige Routinier bezwang seinen 18 Jahre jüngeren Teamkollegen Beaubier. Damit gewann Hayes zum 60. Mal einen US-Superbike-Meisterschaftslauf!

Elias landete auf dem dritten Platz vor Hayden, Claudio Corti (Aprilia), Mathew Scholtz (Yamaha) und Sheridan Morais (Yamaha). Joshua Herrin (Yamaha) wurde Achter und sicherte sich damit vorzeitig den Titel in der MotoAmerica Superstock-1000-Wertung.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 13.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 13.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Spiele Barcelona 1992: Basketball Finale Kroatien - USA
Do. 13.08., 21:15, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
23