Austin Forkner (Kawasaki) gewinnt in Atlanta

Von Thoralf Abgarjan
US-Supercross Lites Ost
Austin Forkner gewann das 'triple crown event' in Atlanta

Austin Forkner gewann das 'triple crown event' in Atlanta

Mit einem 4-2-3-Ergebnis gewann Austin Forkner (Kawasaki) den dritten Lauf zur US-Lites-Ostküstenmeisterschaft in Atlanta. Osborne (Husqvarna) stürzte zweimal, kämpfte sich aber zurück. Ferrandis nach Crash verletzt.

3. Lauf zur US-Lites-Ostküstenmeisterschaft in Atlanta (Georgia): Den Führenden der Meisterschaft, Zach Osborne (Husqvarna) erwischte es beim (für die Ostküstenfahrer) ersten 'triple crown event' des Jahres gleich zweimal. Nachdem er den ersten Sprint gewonnen hatte, stürzte er im zweiten Finallauf heftig. Auch im dritten Rennen des Abends wurde Osborne in einen Crash verwickelt, in den mehrere Fahrer verwickelt waren. Osborne fiel aus den Top-10. Mit einer kämpferisch und fahrerisch starken Leistung erreichte er im dritten Finale trotzdem noch Rang 5 und wurde damit Gesamt-Zweiter hinter Austin Forkner (Kawasaki), der in Atlanta mit einem 4-2-3-Ergebnis die konstanteste Leistung im Feld der 250-ccm-Ostküstenpiloten zeigte.

Das erste Finale hatte Osborne vor Dylan Ferrandis (Yamaha) und Jordon Smith (KTM) gewonnen.

Im zweiten Finale kam Osborne nach seinem Crash immerhin noch auf Platz 3 hinter Martin Davalos (Kawasaki) und Austin Forkner (Kawasaki) ins Ziel, während Ferrandis in Atlanta im zweiten Rennen nach einem verheerenden Crash ausschied.

Dylan Ferrandis flog heftig ab
Im zweiten Finale flog Dylan Ferrandis ganz böse ab: Vor dem Absprung zu einem Dreifach-Hügel blieb er an der Streckenbegrenzung hängen. Der Franzose wurde während des Sprungs komplett von seiner Yamaha katapultiert und schlug hart in den Gegenhang ein. Ferrandis hatte dabei sogar noch Glück, dass er weder von seiner eigenen Maschine, noch von einem nachfolgenden Fahrer getroffen wurde. Beide verfehlten ihn nur nur knapp.

Ferrandis konnte zwar die Halle schwer angeschlagen auf eigenen Füßen verlassen, wurde aber medizinisch betreut. Er hielt sich den Unterarm. Ob er sich Brüche zugezogen hat, ist im Moment noch nicht bekannt. Die Rennen beenden konnte der Franzose nicht.

Nach dem Sieg von Austin Forkner in Atlanta geht es an der Meisterschaftsspitze weiter eng zur Sache. Osborne führt mit nur noch 2 Punkten Vorsprung vor Forkner.

Ergebnis 250SX-East Atlanta:
1. Austin Forkner (USA), Kawasaki, 4-2-3
2. Zach Osborne (USA), Husqvarna, 1-3-5
3. Jordon Smith (USA), KTM, 3-4-6
4. RJ Hampshire (USA), Honda, 7-5-4
5. Jeremy Martin (USA), Honda, 6-10-1
6. Colt Nichols (USA), Yamaha, 5-11-2
7. Kyle Peters (USA), Suzuki, 11-7-7
8. Martin Davalos (USA), Kawasaki, 8-1-17
9. Brandon Hartranft (USA), Yamaha, 12-8-9
10. James Decotis (USA), Suzuki, 9-14-8
...
17. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha, 2-22-22

SX-Ostküstenmeisterschaft nach 3 von 9 Läufen:
1. Zach Osborne, 70
2. Austin Forkner, 68, (-2)
3. RJ Hampshire, 57, (-13)
4. Jordon Smith, 55, (-15)
5. Colt Nichols, 54, (-16)
6. James Decotis, 47, (-23)
...
9. Dylan Ferrandis, 34, (36)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 29.09., 18:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Di. 29.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 29.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 29.09., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 29.09., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 29.09., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 29.09., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 29.09., 21:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di. 29.09., 22:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Di. 29.09., 23:00, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
6DE