Marvin Musquin (KTM) baut seine Führung aus

Von Thoralf Abgarjan
Marvin Musquin (KTM) gewinnt Atlanta 2

Marvin Musquin (KTM) gewinnt Atlanta 2

Der dritte Lauf zur Supercross-Ostküstenmeisterschaft in Atlanta wurde durch einen klaren Start-Ziel-Sieg von KTM-Werksfahrer Marvin Musquin dominiert. Arnaud Tonus zeigt sein Potenzial.

Der Weg ins Finale war für den ?franz?ös?ischen KTM-Werksfahrer beim zweiten Aufeinandertreffen im Georgia Dome von Atlanta etwas beschwerlich: Er stürzte im Vorlauf, qualifizierte sich jedoch auf Rang 4 trotzdem direkt für das Finale.

Dort ließ der KTM-Werksfahrer wiederum keinerlei Zweifel offen und gewann mit einem sauberen Start-Ziel-Sieg.

Der Schweizer Arnaud Tonus zeigte erstmals seit seinem Einstieg in die hart umkämpfte US-Serie sein Supercross-Potenzial und hielt sich zunächst mehrere Runden lang ?an der zweiten Position. Zwar wurde er im weiteren Verlauf des Rennens bis auf Rang 4 durchgereicht, aber in der letzten Runde wurde er zunächst von seinem Teamkollegen Joey Savatgy hart bedrängt, wodurch ?Tonus komplett ?den Rhythmus verlor und bis zur Zielflagge weitere zwei Positionen einbüßte. ?Etwas frustriert beendete der Schweizer das Rennen auf Rang 7.

Alle Einzelheiten über das Rennen in Atlanta erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Renn-Stenogramm Atlanta-2:

Start:
Musquin gewinnt den Start vor Arnaud Tonus, Jeremy Martin hängt im Verkehr fest, kann aber schnell wieder an Boden gewinnen.

2. Runde:
Musquin führt vor Tonus, Decotis, Martin, Bogle und Savatgy.

5. Runde:
Jeremy Martin scrubbed sich innen an Jimmy Decotis vorbei auf Rang 3.

6. Runde:
Tonus verliert etwas den Schwung in einer Rhythmuspassage und muss Martin und Bogle passieren lassen. Rang 4 für den Schweizer.

7. Runde:
Musquin führt vor Martin, Bogle Tonus und Decotis. Tonus ist 10 Sekunden hinter dem Führenden.

Noch 7 Runden:
Martin liegt 1,9 Sekunden hinter dem Führenden, Decotis greift Rodrigez auf Platz 5 an, der kurz danach in das Hinterrad von Decotis fährt und zu Boden geht.

Noch 4 Runden:
Martin holt weiter auf: Er hat nur noch 1,2 Sekunden Rückstand auf Musquin.

Noch 3 Runden:
Tonus verteidigt die vierte Position.

Noch 2 Runden:
Martin fällt nach einem Fehler zurück, verliert aber keine Position. Sein Abstand beträgt nun 6 Sekunden auf die Spitze. Aber auch Musquin begeht einen Fehler, springt zu weit, kann aber das Bike abfangen.

Letzte Runde:
Savatgy schiebt seinen Teamkollegen Tonus von der Strecke und der Schweizer verliert komplett den Schwung und zwei Positionen kurz vor dem Ziel, denn Decotis und Davalos können den Schweizer ebenfalls in der letzten Runde kurz vor dem Ziel noch abfangen. Marvin Musquin gewinnt vor Jeremy Martin und Justin Bogle.

Sieger Marvin Musquin resümierte nach dem Rennen: «Ich hatte im Finale einen guten Start, nachdem ich im Vorrennen nicht so gut gefahren und sogar gestürzt bin. Aber im Finale habe ich den Start gewinnen können, das war der Schlüssel zu dem Erfolg. Das KTM-Team ist das beste Team, in dem ich jemals gefahren bin. Ich konnte die Führung in der Gesamtwertung verteidigen, das ist das Wichtigste.»

Der Zweite auf dem Podium, Jeremy Martin, erklärte: «Nach dem Start war ich eingeklemmt und habe an Boden verloren, dann musste ich mich erst nach vorn arbeiten. Aber zum Glück ist in der Meisterschaft noch alles drin.»

Jeremy Martin liegt mit nur 7 Punkten Rückstand auf Platz 2 in der Gesamtwertung der Ostküstenmeisterschaft. In der kommenden Woche geht es ?nach Daytona zum vierten lauf der Ostküstenmeisterschaft.

Ergebnis des 3. Laufs zur SX-OstküstenSupercross-Meisterschaft:

1. Marvin Musquin (FRA), KTM
2. Jeremy Martin (USA), Yamaha
3. Justin Bogle (USA), Honda
4. Joey Savatgy (USA), Kawasaki
5. James Decotis (USA), Honda
6. Martin Davalos (USA), Husqvarna
7. Arnaud Tonus (SUI), Kawasaki

Zwischenstand Ostküstenmeisterschaft nach 3 von 9 Rennen:

1. Marvin Musquin, 72
2. Jeremy Martin, 65
3. Justin Bogle, 62
...
8. Arnaud Tonus, 38

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 19:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 20:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 21:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 22:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 21.10., 23:20, Motorvision TV
    Goodwood 2020
» zum TV-Programm
7DE