Marvin Musquin (KTM) siegt weiter an der Ostküste

Von Thoralf Abgarjan
Marvin Musquin gewinnt auch in Daytona und nimmt Kurs auf die Meisterschaft an der Ostküste

Marvin Musquin gewinnt auch in Daytona und nimmt Kurs auf die Meisterschaft an der Ostküste

Der französische KTM-Werksfahrer Marvin Musquin war der überragende Fahrer der vierten Runde zur US-Supercross-Ostküstenmeisterschaft, während der Schweizer Arnaud Tonus nach einem Sturz im Qualifikationstraining ausfiel.

Im Inneren des legendären Daytona International Speedway in Florida fand die 4. Runde der Supercross-Ostküstenmeisterschaft unter freiem Himmel statt.

Für den Schweizer Arnaud Tonus, der letzte Woche in Atlanta mit zu niedrigem Blutdruck haderte, endete das Rennen, bevor es überhaupt begann, als er sich im Qualifikationstraining verletzte und nicht zu den Rennen antreten konnte. Einzelheiten über die Ursachen und Folgen des Ausfalls waren zu Rennbeginn noch nicht bekannt. Neben dem Schweizer fiel auch Justin Hill verletzungsbedingt aus.

Marvin Musquin katapultierte sich vom Start weg an die Spitze und verwaltete von Beginn an seinen Vorsprung. Sein Verfolger in der Meisterschaft, Jeremy Martin (Yamaha), kam schlecht vom Start weg und musste sich im Verlaufe des Rennens bis auf Position 3 nach vorn kämpfen.

Alle Einzelheiten über das Rennen in Daytona erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Renn-Stenogramm Daytona SX250

Start:
Marvin Musquin gewinnt den Start vor Bogle. Jeremy Martin verliert an Boden und rangiert unter den Top-5.

2. Runde:
Musquin führt vor Bogle, Hampshire, Decotis und Martin. Martin überspringt Decotis spektakulär an einem Doppelsprung.

3. Runde:
Martin setzt seine Aufholjagd fort und ?nimmt nach verhaltenem Start Position 3 in Angriff.

4. Runde:
Musquin führt bereits mit 5 Sekunden Vorsprung.

5. Runde:
Jeremy Martin legt auf Rang 3 die schnellsten Rundenzeiten vor und holt weiter auf.

8. Runde:
Musquin kann seinen Vorsprung auf 7 Sekunden ausbauen. Savatgy kämpft mit Decotis um Rang 5.

Noch 5 Runden:
Musquin hat mit den Überrundungen begonnen.

Noch 3 Runden:
Hampshire geht an Savatgy vorbei auf Rang 4.

Noch 2 Runden:
Musquin führt mit 7,5 Sekunden Vorsprung vor Bogle, Martin, Hampshire und Savatgy, aber Savatgy kämpft sich zurück.

Letzte Runde:
Marvin Musquin gewinnt überlegen sein 7. Rennen und feiert den Sieg mit einem «Burnout». Es ist sein zweiter Daytona-Sieg, nachdem er 2013 hier ebenfalls gewonnen hatte.

In der Meisterschaft führt Musquin nach dem dritten Lauf mit 12 Punkten Vorsprung vor Jeremy Martin und Justin Bogle.

Sieger Marvin Musquin gab nach dem Rennen zu Protokoll: «Als Kind habe ich immer schon davon geträumt, in Daytona zu fahren. Aber hier zu gewinnen, ist wirklich etwas ganz Besonderes. Ich habe versucht, ?geschmeidig zu fahren? und konnte das Rennen von der Spitze aus kontrollieren. Nun bin ich noch nicht einmal müde nach den 15 Runden.»

Der zweitplatzierte Justin Bogle resümierte: «Ich bin gut gefahren aber ich denke, wir haben noch etwas Arbeit vor uns. Aber das Rennen hier in Daytona war einfach unglaublich.»

Der Dritte auf dem Podium, Jeremy Martin, war nach dem Rennen etwas zerknirscht: «Ich bin mit meiner heutigen Performance nicht zufrieden. Bereits vom Start bin ich schlecht weggekommen und natürlich will ich gewinnen. Ein Podium ist okay, aber wir müssen uns verbessern.»

Die fünfte Runde der SX-250 Supercross-Ostküstenmeisterschaft findet kommende Woche in Indianapolis statt.

Ergebnis Daytona SX-250 Ostküstenmeisterschaft

1. Marvin Musquin (FRA), KTM
2. Justin Bogle (USA), Honda
3. Jeremy Martin (USA), Yamaha
4. Joey Savatgy (USA), Kawasaki

Zwischenstand SX-250-Ostküstenmeisterschaft nach 4 von  9 Rennen:

1. Marvin Musquin?, 97
2. Jeremy Martin?, 85
3. Justin Bogle, 84

12. Arnaud Tonus, 38

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 28.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 13:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 28.10., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 28.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 28.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 15:55, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 28.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 18:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
3DE