Österreich-Auftakt in der Rallycross-WM

Von Toni Hoffmann
World Rallycross

Das World RX Team Austria mit Manfred Stohl und Max J. Pucher startet am nächsten Wochenende in Portugal in eine neue Ära.

Mit der Präsentation beim offiziellen Medientag in Barcelona hat das Abenteuer Rallycross-Weltmeisterschaft für das World RX Team Austria am vergangenen Montag begonnen. Sportlich richtig ernst wird es aber am nächsten Wochenende, wenn der erste von insgesamt 13 Läufen in diesem Jahr im portugiesischen Montalegre gestartet wird. Rund 20 Piloten werden am Rand der Kleinstadt im nördlichsten Zipfel Portugals um Sieg und Punkte kämpfen. Mittendrin Manfred Stohl und Max J. Pucher, die heuer erstmals in der österreichischen Motorsportgeschichte als rotweißrotes Duo bei einer Rallycross-WM durchstarten wollen.  

Direkt vom Media Day Barcelona ging es für Stohl/Pucher dann aber sofort wieder zurück nach Großenzersdorf, wo in der Werkstatt von Stohl Racing auf Hochdruck am Aufbau der beiden Ford Fiesta RX gearbeitet wird. Testfahrten mit den knapp 600 PS starken Boliden in Greinbach brachten gestern erste Erkenntnisse über die rasanten Arbeitsgeräte. Stohl: «Die Fahrzeuge sind von Grund auf komplett neu gebaut worden, da ist  praktisch jede Schraube persönlich angezogen worden. Allein bis alle Spezialteile, die für so ein Auto nötig sind, bei uns eingetroffen sind, war ein Erlebnis an sich. Das Endergebnis kann sich sehen lassen. Mehr werden wir wohl erst nach dem ersten Lauf in Portugal wissen.» Den sportlichen Aussichten gegen Weltmeister Petter Solberg & Co. sehen sowohl Stohl als auch Max J. Pucher realistisch entgegen. Pucher: «Wir sind uns schon bewusst, dass wir uns in einem Lernjahr befinden. Wir haben aber bis jetzt keine Abstriche gemacht und werden mit vollem Einsatz dabei sein.»  

Von der Attraktivität her dürfte das österreichische Team jedoch auch ein gutes Blatt in den Händen halten. Zur Pre-event-Pressekonferenz, die vor jedem Großereignis abgehalten wird, hat neben den Rallycross-Topstsars wie Weltmeister Petter Solberg, Mattias Ekström und Timmy Hansen auch Manfred Stohl eine offizielle Einladung vom Veranstalter erhalten.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm