Team Austria: WRX-Cockpit für Chris Brugger

Von Toni Hoffmann
World Rallycross
Chris Brugger

Chris Brugger

Das World RX Team Austria präsentiert den 19-jährigen Salzburger als Neuzugang für die nächsten beiden WM-Läufe in Kanada und Norwegen, Teamchef Max Pucher: «Wir sehen uns auch als Förderer heimischer Talente».

Kaum ist das bisher wohl spektakulärste WM-Abenteuer Höljes in Schweden für das World RX Team Austria beendet, sorgt Teamchef Max Pucher für das nächste Highlight. Im unermüdlichen Bestreben, dem Rallycross-Sport hierzulande wieder Leben einzuhauchen, startet der Hinterbrühler die nächste Aktion seines Projekts. Das World RX Team Austria versteht sich nämlich nicht nur als mittlerweile höchst respektierter Vertreter im internationalen RX-Zirkus, sondern nunmehr auch als Förderer junger heimischer Motorsport-Talente. Deshalb wird bei den nächsten beiden WM-Läufen in Kanada (7./8.August) und Norwegen (22./23. August) Chris Brugger im österreichischen Team mitfahren. Der schnelle Salzburger hat bisher trotz seiner erst 19 Jahre in der heimischen Rallye-Szene bemerkenswerte Akzente setzen können, war unter anderem in einem Skoda Fabia S2000 und einem Peugeot 207 S2000 sehr erfolgreich unterwegs. Außerdem pilotierte Brugger Ende letzten Jahres bei einem Rallycross-Nachwuchs-Test in Istanbul bereits einen RX Lite-Boliden.

Chris Brugger, der bei seinen Rallycross-WM-Einsätzen im Vorjahrs-Fiesta von Max Pucher sitzen wird, fiebert dem Einstieg in ein für ihn neues Motorsport-Metier bereits entgegen: «Ich habe mich schon intensiv mit meinem neuen Arbeitsgebiet beschäftigt. Beim WM-Lauf in Deutschland auf dem Estering und beim letzten Staatsmeisterschaftslauf in Greinbach habe ich mir schon persönliche Eindrücke vom Team holen können. Ich kann mich nur bedanken, dass mir hier die Möglichkeit geboten wird, in einer unglaublich aufregenden und spannenden Sportart und auch noch dazu auf internationaler Ebene tätig zu sein.»

Auch Teamchef Max Pucher freut sich über das Engagement des jungen Salzburgers: «Chris Brugger entspricht genau jenem Typ, den wir für unser Projekt Nachwuchshilfe gesucht haben – jung, schnell und sehr fokussiert. Er hat jetzt die Chance, sich als Neueinsteiger und also ohne Erwartungshaltung unsererseits mit den besten Rallycross-Piloten der Welt messen zu können. Wir freuen uns, ihn im World RX Team Austria begrüßen zu dürfen.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
18