Italien: Volkswagen Pilot Kristoffersson auf Platz 2

Von Toni Hoffmann
World Rallycross
Johan Kristoffersson in Italien

Johan Kristoffersson in Italien

Johan Kristoffersson hat einen glänzenden zweiten Platz beim zwölften und vorletzten Lauf der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft in Italien erzielt, Teamkollegen ohne Glück.

Der Schwede vom Volkswagen Team Schweden musste sich auf dem Franciacorta International Circuit lediglich Andreas Bakkerud (N, Ford) geschlagen geben. Kristofferssons Teamkollege Tord Linnerud (N) erreichte im zweiten Volkswagen Polo R WRX das Halbfinale, schied dort aber auf Position fünf aus.  

Kein Glück hatten die beiden Piloten von Marklund Motorsport: Toomas «Topi» Heikkinen (FIN) und Per-Gunnar «P-G» Andersson (S) schieden im Volkswagen Polo RX Supercar vorzeitig aus. In der Gesamtwertung liegt Kristoffersson (228 Punkte) nach wie vor auf Platz drei, 25 Punkte hinter dem Zweitplatzierten Timmy Hansen (Peugeot, 253). Heikkinen (128) ist Achter, Andersson (70) Zwölfter und Linnerud (49) 14.

Das Saisonfinale wird vom 27. bis 29. November in Argentinien ausgetragen.  

FIA World Rallycross Championship, Lauf 12
(Franciacorta, Italien)

1. Andreas Bakkerud (Ford Olsbergs MSE, Ford Fiesta ST)
2. Johan Kristoffersson (Volkswagen Team Sweden, Volkswagen Polo)
3. Petter Solberg (SDRX, Citroën DS3)
4. Anton Marklund (EKSRX, Audi S1)
5. Manfred Stohl (Team Austria, Ford Fiesta)  

Fahrerwertung:

1 Petter Solberg 279
2 Timmy Hansen 253
3 Johan Kristoffersson 228
4 Andreas Bakkerud 215
5 Davy Jeanney 189
6 Mattias Ekstrom 179
7 Reinis Nitiss 164
8 Toomas Heikkinen 128
9 Robin Larsson 119
10 Timur Timerzyanov 105
11 Manfred Stohl 75
12 PG Andersson 70
13 Anton Marklund 70
14 Tord Linnerud 49
15 Tanner Foust 44  

Teamwertung:

1. Team Peugeot-Hansen 442
2 Ford OlsbergsMSE 379
3 SDRX 312
4 VW Team Sweden 277
5 EKS 228
6 Marklund Motorsport 226
7 World RX Team Austria 75
8 Munnich Motorsport 31  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 15.05., 23:35, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa.. 15.05., 23:55, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 00:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 00:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 02:00, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 02:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 16.05., 03:00, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 16.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 06:00, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
5DE