Doppelsieg für das Ekström-Team in Hockenheim

Von Toni Hoffmann
World Rallycross
Das EKS-Team von Mattias Ekström hat den zweiten Lauf zur Rallycross-Weltmeisterschaft im Motodrom von Hockenheim mit einem Doppelsieg dominiert.

Das Team EKS hat das erfolgreichste Wochenende seiner Geschichte gefeiert. Mattias Ekström und Toomas «Topi» Heikkinen fuhren beim zweiten Lauf der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft auf dem Hockenheimring einen triumphalen Doppelsieg ein und setzen einen grandiosen Schlusspunkt hinter eine imposante Leistung. Bereits in den Vorläufen und im Halbfinale hatte das schwedisch-finnische Duo in den beiden Audi S1 EKS RX quattro das Geschehen bestimmt. Nach dem dritten Sieg in seiner Rallycross-Karriere war Ekström überschwänglich: «Ich war noch nie in meinem Leben so glücklich. Vor dieser fantastischen Kulisse mit DTM- und Rallycross-Fans zu gewinnen kann man sich nur wünschen.»

Teamkollege Heikkinen war nach seinem zweiten Podestplatz im zweiten Rennen für EKS ebenfalls bester Laune: «Viel mehr geht nicht. Der Audi S1 EKS RX quattro ist ein superschnelles Auto und Mattias und ich haben ein sensationelles Team hinter uns. Im Finale hatte ich ein bisschen Probleme mit den Reifen, aber das ist Jammern auf ganz hohem Niveau. Jetzt müssen wir diese Form konservieren und weiter fleißig Punkte sammeln, am besten gleich in Belgien. Mettet ist eine meiner Lieblingsstrecken und dort habe ich zweimal in Folge gewonnen. Warum kommende Woche nicht ein drittes Mal?»

Nach zwei von zwölf Läufen hat sich Mattias punktgleich mit Weltmeister Petter Solberg an die Spitze der Fahrerwertung gesetzt (beide 48 Punkte). Topi folgt mit drei Zählern Rückstand auf Rang drei. In der Teamwertung hat EKS die Führung ausgebaut. Mit 93 Punkten reist das Team nun ohne lange Feierlichkeiten zum dritten WM-Lauf, der in einer Woche in Mettet stattfindet.

Was sonst noch in Hockenheim passiert ist …

Viele, viele gute Freunde haben uns im Fahrerlager besucht. Unter anderem nutzten die Rallye-Stars Sébastien Ogier und Andreas Mikkelsen die Gelegenheit und nahmen im Audi S1 EKS RX quattro Platz. Sie fanden es großartig. Ein Fahrtest ist angedacht.

Fahrerwertung FIA Rallycross-WM 2016 (nach 2 von 12 Läufen)

01 Mattias Ekström (S) 48 Pkt.
01 Petter Solberg (N) 48 Pkt.
03 Toomas «Topi» Heikkinen (FIN) 45 Pkt.
04 Johan Kristoffersson (S) 39 Pkt.
05 Robin Larsson (S) 34 Pkt
06 Sébastien Loeb (F) 30 Pkt.
07 Andreas Bakkerud (N) 27 Pkt
08 Liam Doran (GB) 23 Pkt.
08 Kevin Eriksson (S) 23 Pkt
10 Davy Jeanney (F) 21 Pkt.

Teamwertung FIA Rallycross-WM 2016 (nach 2 von 12 Läufen)

01 EKS 93 Pkt.
02 Volkswagen RX Sweden 48 Pkt
03 Hoonigan Racing Division 40 Pkt.
04 Team Peugeot-Hansen 39 Pkt
05 Olsbergs MSE 26 Pkt.
06 World RX Team Austria 18 Pkt.  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE