Julius Tannert fokussiert vor Rallye Korsika

Von Toni Hoffmann
WRC
Julius Tannert 2018 auf Korsika

Julius Tannert 2018 auf Korsika

Julius Tannert ist bereit für den Start bei der Rallye Korsika in der kommenden Woche, für den Sachsen geht es auf den anspruchsvollen Asphaltprüfungen um die Chance im Meisterschaftskampf zu bleiben.

Die Runde zwei der Junior-Rallyeweltmeisterschaft findet, nach dem winterlichen Auftakt in Schweden, auf der Mittelmeerinsel Korsika statt. Auf der ganzen Insel messen sich die besten Nachwuchsfahrer der Welt auf verwinkelten Bergpässen und schnellen Pisten entlang der Steilküste. Die Rallye Korsika ist berühmt und berüchtigt als Asphalthatz, die Ausdauer, Konzentration sowie Präzession erfordert und trägt zurecht die Bezeichnung «Die Rallye der 10.000 Kurven».

Julius Tannert und Beifahrer Jürgen Heigl gehen hochmotiviert an den Start der Rallye. Nach Schweden geht es in Korsika um Alles. Zum einen soll es auf dem geliebten Asphalt mindestens aufs Podest gehen, zum anderen ist ein gutes Ergebnis notwendig um im Meisterschaftskampf zu bleiben. Dabei kann der neue Ford Fiesta R2T mit dem hochmodernen, turboaufgeladen 1.0L EcoBoost seine vollen 200 PS und das gute Drehmoment ausspielen. Insgesamt treten mit dem Fahrzeug die besten 13 Nachwuchsfahrer der Welt gegeneinander an.

«Diese Rallye ist ein echter Mythos. Die engen, kurvigen Bergstraßen sind einzigartig und verlangen einen extrem präzisen Aufschrieb. Jeder Fehler wird hier sofort bestraft. Gleichzeitig ist die Kulisse, vor welcher wir fahren, einmalig. Ich möchte auf Korsika meine ganze Erfahrung auf Asphalt ausspielen und um den Sieg kämpfen. Das wird eine große Herausforderung für Jürgen und mich, aber wir können es kaum erwarten», sagt Tannert vor dem Start.

Der französische Lauf zur WM beginnt am Freitag in Bastia und zieht sich auf 14 Wertungsprüfungen über rund 350 Kilometer. Die Königsprüfung am Samstag mit über 47 selektiven Kilometern wird zweimal befahren, sie zählt zu den längsten und härtesten WP's im ganzen Jahr. Das Ziel ist im malerischen Küstenort Calvi im Nordwesten der Insel.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm