Neuer Promoter in der Rallye-WM

Von Toni Hoffmann
WRC
Vladimir Antonov als Rallyefahrer im Saab

Vladimir Antonov als Rallyefahrer im Saab

Der Russe Vladimir Antonov ist mit seiner Firma Convers Sports Initiatives der neue Promoter in der Rallye-Weltmeisterschaft.

North One Sport (NOS) ist in der Rallye-Weltmeisterschaft als Promoter gescheitert. 2009 übertrug die FIA für 20 Jahre an NOS, ein Tochterunternehmen von North One Television, alle Rechte als globaler Promoter der Rallye-WM, inklusive Vermarktung und TV-Rechten. Seitdem hat aber NOS wenig als Gegenleistung gebracht und geriet sogar jetzt in finanzielle Schieflage.

Neuer Promoter ist der russische Milliardär Vladimir Antonov mit seiner Firma Convers Sports Initiatives (CSI), die NOS übernommen hat. Antonov ist ein Motorsport-Fan und ein bekennender Fan von Saab. 2009 hat er mit seiner Gruppe Spyker Cars die schwedische Traditionsmarke Saab übernommen. Der Hobby-Rallyepilot möchte zudem Saab wieder in die Rallye-WM zurückführen.

«Wir wollen sehr eng mit der FIA und anderen Schlüsselhaltern zusammenarbeiten. Wir hatten schon immer höhere Ziele im Auge und wollen den Herstellern, Fahrern und den Teams eine gute Plattform bieten», sagte Antonov. «Unser Unternehmen wird alle verfügbaren Ressourcen nutzen, um die Vermarktung der Rallye-WM zu verbessern und auch die Qualität des Wettbewerbs zu erhöhen.»

«So schnell wird sich aber da nichts ändern», sagte Simon Long, Generalmanager von NOS. «Der Fokus bleibt der gleiche. Wir arbeiten weiter mit dem grossen Team von Individualisten, aber mit den neuen Ressourcen sind wir nun in einer besseren Situation, die Rallye-WM weiter vorwärts zu bringen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm