Anglade – Klassensieg und Trophy-Führung

Von Toni Hoffmann
Zweiter Trophy-Start, erster Sieg und Führung für Anglade

Zweiter Trophy-Start, erster Sieg und Führung für Anglade

Beim zweiten Lauf zur Ford Fiesta Trophy International feierte Patrick Anglade seinen ersten Klassensieg in der WM und die Trophy-Führung.

Bei seinem zweiten ausländischen WM-Start auf Sardinien überzeugte Patrick Anglade mit einer ausgezeichneten Leistung. Der 21jährige Saarländer sicherte sich auf der Mittelmeerinsel in der Ford Fiesta Trophy International seinen ersten internationalen Sieg. Beim Auftakt in Portugal erreichte er hinter Craig Breen, der auf einen Start in Italien verzichtete, den zweiten Platz. Mit diesen beiden Top-Platzierungen übernahm Anglade mit nun 60 Punkten und 18 Zählern Vorsprung auf Breen erstmals die Trophy-Führung.

«Es ist einfach ein ganz tolles Gefühl, hier gewonnen zu haben», freute sich Anglade. «Wir beendeten diese schwere Rallye fast ohne Probleme. Es war wirklich sehr hart und gewiss nicht leicht, mit einem kleinen zweiradgetriebenen Fahrzeug über die harten Prüfungen zu kommen.» Freitag sei sein Lieblingstag gewesen und «wir hatten richtig viel Freude.» Der Samstag aber sei sehr rau und schwierig gewesen. «Wir hatten erwartet, dass es am Sonntag nicht so hart werden würde, es war genau das Gegenteil. Die beiden letzten Prüfungen waren schrecklich. Ich stand nämlich so unter dem Druck, keine Fehler machen zu dürfen. Ich achtete auf jedes Geräusch und fragte mich, ob jetzt noch etwas passiert, die Rallye vorzeitig beenden zu müssen. Zum Glück passierte nichts. Ich bin überglücklich.»

Wie bei anderen Teilnehmern auch war der Staub der vor ihm gestarteten Fahrzeuge für ihn ein grosses Problem. «Stellenweise haben wir gar nichts gesehen», so Anglade. Nach einem vorsichtigen Start am Freitag ging er im Samstag in die Offensive, die ihm die Trophy-Führung brachte. Trotz der schweren äusserlichen Bedingungen auf den teils sehr felsigen Pisten behielt er die Nerven. Mit vier Klassenbestzeiten sicherte er sich mit mehr als einer Minute Vorsprung vor Bader Al Jabri aus Abu Dhabi den Sieg und die Tabellenspitze. Die nächste Trophy-Runde wird bei der polnischen WM-Premiere vom 26. bis 28. Juni ausgefahren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.11., 23:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 27.11., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 27.11., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.11., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 04:45, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
  • Sa.. 27.11., 05:10, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 05:15, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • Sa.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE