Armin Kremer: Einseitige Liebe mit Argentinien

Von Christian Schön
WRC
Armin Kremer: Ausser Spesen nichts gewesen

Armin Kremer: Ausser Spesen nichts gewesen

Der Ausflug nach Südamerika brachte dem deutschen Subaru-Team in der WRC2 nur ein Streichresultat ein.

«Ich liebe dieses Land, aber das beruht wohl nicht auf Gegenseitigkeit», lautete Armin Kremers Fazit nach der Rallye in Argentinien. «Zum dritten Mal hintereinander sind wir hier vom Pech verfolgt.» Nachdem während der ersten Etappe eine defekte Bremse und am Freitag eine gebrochene Spurstange bereits für großen Zeitverlust gesorgt hatte, ging es für Kremer und Beifahrer Klaus Wicha auf der Abschlussetappe eigentlich nur noch um die berühmte «goldene Ananas».

Aber selbst auf die verzichtete das einzige deutsche Team am Start freiwillig. «Die beiden Prüfungen heute waren unglaublich hart. Ich hatte das Gefühl, das Auto fällt gleich auseinander», erzählte Kremer, nach dem ersten Durchgang über die WP «Julio Cesar». Nach der ersten Runde über «El Condor» entschied er sich deshalb, aufzugeben und direkt zum Service zurück zu fahren. «Das ist dann halt unser Streichresultat.»

Der Sieg in der Produktionswagen-Wertung der Kategorie WRC2 ging an Nicolas Fuchs (Mitsubishi) aus Peru, der damit seine Meisterschaftsführung ausbaute. «Ihn noch einzuholen, wird schwierig», ist sich Kremer bewusst.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
45