Legenden & Stars beim Neste Oil Rally Helsinki Battle

Von Toni Hoffmann
WRC
Jari-Matti Latvala (li.) und Markku Alén

Jari-Matti Latvala (li.) und Markku Alén

Ogier und Latvala gegen Alén, Kankkunen und Co., Warm-up zur Rallye Finnland – Rallye-Legenden stellen sich aktuellen Stars, Sébastien Ogier und Jari-Matti Latvala als WM-Erster und -Zweiter am Start.

Siegertyp im Siegerauto: Markku Alén fährt den Volkswagen Polo R WRC Rallye-Legenden fordern die WRC-Stars heraus: Am Samstag vor der Rallye Finnland (26. Juli 2014) stellen sich die Volkswagen Werksfahrer Sébastien Ogier und Jari-Matti Latvala niemand Geringeren als den finnischen Drift-Helden Tommi Mäkinen, Markku Alén, Marcus Grönholm und Juha Kankkunen. Zum Einsatz kommt beim Vergleich ehemalige gegen aktuelle Rallye-Piloten unter anderem der Volkswagen Polo R WRC. Der direkte Vergleich wird in Helsinkis Stadtteil Hietalahti auf einem direkt am Wasser gelegenen Sprintkurs ausgetragen. Anlass für das spektakuläre Duell ist das 20-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen der Rallye Finnland und Titelsponsor Neste.

«Wir freuen uns schon riesig auf den Helsinki Battle. Ein spektakuläres Event in einer so tollen Stadt ist eine großartige Idee, um die Rallye Finnland zu promoten», so Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito. «Wie oft haben sich Rallye-Fans gefragt, wie sich echte Rallye-Legenden wie Markku Alén, Juha Kankkunen und Co. in aktuellen World Rally Cars schlagen? In Helsinki wird diese spannende Frage beantwortet und auch unsere Volkswagen Werksfahrer brennen auf den Vergleich zwischen den heutigen Stars und den Legenden. Wer die Gelegenheit dazu hat, sich dieses Duell in Helsinki anzusehen, sollte es unbedingt tun. Näher kann man den Fahrern von heute und einst sowie den World Rally Cars kaum kommen.»

Die Strecke des «Helsinki Battle» ist gerade einmal 1,65 Kilometer lang, bietet aber dennoch viele Herausforderungen. Kurze Vollgas-Abschnitte wechseln sich mit technisch anspruchsvollen Kurven und Kopfsteinpflaster ab, ergänzt durch speziell für diese Veranstaltung angelegte Sprünge und einen spektakulären 360-Grad-Kreisel. Neben Ogier und Latvala sind auch Mads Østberg (Citroën), Mikko Hirvonen (M-Sport Ford), Thierry Neuville und Juho Hänninen (beide Hyundai) am Start. Von den Tribünen aus ist beinahe die komplette Strecke einsehbar, der Eintritt ist kostenlos. Mehr als 20.000 Zuschauer werden bei dem Spektakel erwartet.

«Gegen die All-Stars des Rallye-Sports anzutreten, wird super», so Jari-Matti Latvala. «Ich bin mir sicher, dass wir den Fans eine tolle Show bieten werden. Eine bessere Einstimmung auf die Rallye Finnland kann es kaum geben.» Latvala, der in Helsinki wohnt, Teamkollege Ogier sowie die Rallye-Legenden treten nach einem Warm-up im Qualifying beim Einzelzeitfahren an. Der jeweils beste aktuelle Rallye-Pilot und die beste Rallye-Legende qualifizieren sich für das Finale, das wie das Qualifying über zwei Runden und zwei Versuche je Fahrer ausgetragen wird.  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE