Grönholm punktet für Rallye-WM

Von Toni Hoffmann
Marcus Grönholm

Marcus Grönholm

Marcus Grönholm ist bei seinem Gastspiel in Schweden vom Stobart-Team für die Hersteller-WM nominiert.

Der zweifache Rallye-Weltmeister Marcus Grönholm tritt nach seinem nicht vom Erfolg gekrönten Auftritt Anfang April 2009 in Portugal erstmals wieder in der WM an. Beim Saisonauftakt in Schweden (11. bis 14. Februar) startet er diesmal wieder in einem Ford Focus. Viermal hat Grönholm die Rallye Schweden gewonnen, einen fünften Erfolg schliesst er selbst nicht ganz aus.

Dort wird seit seinem Rücktritt beim britischen WM-Finale Anfang Dezember 2007 in Wales erstmals nach 26 Monaten wieder um Punkte für die Hersteller-WM kämpfen. Der 30-fache Laufsieger ist nämlich neben Henning Solberg in Schweden als Fahrer für das Stobart-Team nominiert.

Das offizielle Citroën-Team tritt dort wie erwartet mit dem sechsfachen Titelgewinner Sébastien Loeb und Dani Sordo an. Ford startet mit dem «Monte»-Sieger Mikko Hirvonen und wie gehabt mit Jari-Matti Latvala. Auf die erste Punktejagd der Saison gehen für das Citroën Junior-Team die Neuverpflichtung Kimi Räikkönen, Formel 1-Weltmeister von 2007, und Sébastien Ogier.

Für den 1.879 km langen Winterklassiker mit 21 Prüfungen (= 345,15 km) mit Start und Ziel in Karlstad sind 57 Teams gemeldet, unten auch Petter Solberg im von seinem privaten Team eingesetzten Citroën C4, Matthew Wilson und Khalid Al Qassimi (beide Ford Focus) sowie Mads Östberg bei seinem möglichen letzten Start im Subaru Impreza WRC.

Der Deutsche Rallyemeister Hermann Gassner jr. bestreitet dort seine erste von fünf Rallyes im Red Bull Rallye Team mit dem von Raimund Baumschlager eingesetzten seriennahen Mitsubishi Lancer IX. Auch Patrik Sandell wird mit dem Skoda Fabia S2000 in den Red Bull-Farben in seiner Heimat starten.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE