Evgeny Novikov – Premiere im World Rally Car

Von Toni Hoffmann
WRC
Novikov übernimmt in Citroën C4 das Steuer von Atkinson

Novikov übernimmt in Citroën C4 das Steuer von Atkinson

Novikov ist nicht nur der erste Russe, sondern auch der jüngste Pilot in der Hersteller-WM

Citroën Sport wird wohl in dieser Saison sein Catering-Angebot für seine Piloten bei einigen Läufen zur Rallye-WM etwas erweitern müssen. Russischer Kaviar könnte in diesem Jahr auch auf der Speisekarte stehen. Der junge Moskauer Evgeny Novikov nämlich wurde in den Kader des neu gegründeten Citroën Junior-Team berufen. Beim zweiten WM-Lauf in Norwegen gibt Novikov nicht nur seinen Team-Einstand an der Seite von Conrad Rautenbach im Citroën C4 WRC, sondern er ist mit seinen 18 Jahren der jüngste Pilot, der für die Hersteller-WM nominiert ist. Und er ist der erste Russe überhaupt im Aufgebot für die Hersteller-Wertung. Im tief verschneiten Norwegen feiert Novikov zudem seine Jungfernfahrt in einem World Rally Car. Insgesamt wird er für das Citroën Junior-Team acht Rallyes bestreiten.

Ohne WM-Erfahrung geht Novikov nicht an den Start. In der Produktionswagen-WM (PWRC) brachte er es bislang auf sieben Einsätze, allerdings mit einem mehr oder weniger bescheidenen Erfolg. Vom jugendlichen Ehrgeiz und Tatendrang geleitet, holte er 2008 nach einigen Ausfällen im seriennahen Mitsubishi Lancer beim vorletzten Lauf in Japan mit dem zweiten Platz hinter seinem Markenkollegen Juho Hänninen seine ersten acht WM-Punkte. 2007 war Novikov, der bereits mit einer Ausnahmegenehmigung im Alter von 15 (!) Jahren als Fahrer an russischen Rallyes teilnehmen durfte, beim WM-Finale in Wales mit 17 Jahren der jüngste WM-Pilot.

Er gewann aber das Vertrauen von Citroën. «Evgeny ist eine der ganz grossen Hoffnungen im weltweiten Motorsport, obwohl er erst 18 Jahre alt ist», begründete Benoît Nogier, der Manager des Junior-Teams die Entscheidung für Novikov. «Wir freuen uns, der er in unserem Team sein World Rally Car-Debüt gibt. Wir schauen bei unseren Fahrern auch in die Zukunft, natürlich auch unter dem Aspekt, ihnen beim Betreten der WM-Bühne helfen zu können.»

Der «Rookie» weiss natürlich, welchem Druck er bei seinem WRC-Debüt ausgesetzt ist. Eine Prognose für seinen ersten Start in einem Hersteller-Team liegt ihm fern. Als Russe ist ihm das winterliche Geläuf mit verschneiten und auch vereisten Pisten nicht fremd, dennoch hält er sich zurück: «Ich möchte bei der Rallye Norwegen die bestmögliche Erfahrung am Steuer des Citroën C4 WRC gewinnen. Und natürlich auch ankommen.»

Neben ihm und Rautenbach, die beide als mögliche Punktelieferanten in der Hersteller-WM für das Junior-Team gemeldet sind, und Sébastien Loeb sowie Dani Sordo im offiziellen Werksteam startet auch der Junioren-Weltmeister und Monte-Sieger Sébastien Ogier in einem weiteren C4.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 13:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 02.08., 13:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 02.08., 14:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 02.08., 14:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 02.08., 16:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 02.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 02.08., 16:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mo.. 02.08., 17:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Mo.. 02.08., 18:10, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 02.08., 18:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
» zum TV-Programm
7DE